Aktuelles aus dem Corona-Krisenstab

Bericht aus der Krisenstabs-Sitzung vom 25. Januar

Menschen Campus Corona kompetent

Gebäude weiter geschlossen

Aufgrund des Bund-Länder-Beschlusses vom 19. Januar 2021 über weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat das Präsidium der Jade Hochschule folgende Regelungen bis zum 14. Februar 2021 verfügt: Die Gebäude der Hochschule bleiben in diesem Zeitraum weiterhin geschlossen. Für den Zutritt zu den Gebäuden ist eine besondere Erlaubnis des Präsidiums bzw. des jeweiligen Dekanats erforderlich. Bereits erteilte Genehmigungen gelten weiterhin. Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie andere Veranstaltungen in Präsenz finden in diesem Zeitraum in den Gebäuden der Hochschule weiterhin nicht statt. Die Bediensteten arbeiten weiterhin im Homeoffice, sofern keine zwingende Notwendigkeit für die Anwesenheit in der Hochschule besteht.

Medizinische Masken statt Alltagsmasken

Anstelle des Mund-Nasen-Schutzes (Alltagsmasken) sind entsprechend der landesseitigen Verordnung medizinische Masken auch in der Hochschule zu tragen. Medizinische Masken im Sinne der aktuellen Landesverordnung unterscheiden sich in OP-Masken und FFP2-Masken (auch KN 95-Masken). Beschäftigten steht für die Aufgabenwahrnehmung in der Hochschule in begrenztem Umfang ein monatliches Kontingent an FFP2-Masken zur Verfügung. Ein entsprechendes Formular zur Beantragung über die Leitungen der Fachbereiche/Serviceeinrichtungen ist im Dokumentenmanagementsystem zu finden. OP-Masken für Beschäftigte werden in den Poststellen bereitgelegt. Weitere Informationen erhalten Sie durch die Abteilung Arbeitssicherheit.

Zahl der Infizierten

Seit Beginn der Corona-Pandemie im März vergangenen Jahres gab es zwölf mit dem Corona-Virus infizierte Personen an der Jade Hochschule. Einige davon hatten an der Hochschule Kontakte zu anderen Personen, zum Beispiel bei einem gemeinsamen Besuch von Veranstaltungen. Insgesamt galten so 137 Personen als Kontakte 1. Grades. „Glücklicherweise gab es auf unserem Campus keine Neu-Infektionen“, sagt Sicherheitsingenieur Holger Ziera. Dies sei der strikten Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zu verdanken.

Prüfungszeit und Lehre im Sommersemester

Die Studiendekanate berichten, dass die Prüfungen zum allergrößten Teil präsenzfrei durchgeführt wurden bzw. werden, beispielsweise in Hausarbeiten oder Referaten per Videokonferenz. Moodle als Lehr-/Lernplattform der Jade Hochschule hätte insgesamt gut funktioniert. Die Auswertung der ersten Prüfungsergebnisse habe gezeigt, dass es im Vergleich zu Präsenzprüfungen kaum Abweichungen in den Ergebnissen gegeben hätte. Die Lehre soll im kommenden Sommersemester weiterhin weitgehend digital durchgeführt werden. Wenn die Gesamtlage und die Vorgaben der Landesregierung es erlauben, sollen insbesondere die Studierenden im ersten und zweiten Semester auch in Präsenz unterrichtet werden.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Katrin Keller
Katrin Keller

katrin.keller@jade-hs.de - 0441 7708-3121