Zehn Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit mit ausländischen Schulen

Hinter dem sperrigen Titel „Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen (BIDS)“ verbirgt sich ein Projekt des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), das der Jade Hochschule viele gut qualifizierte ausländische Studierende vermittelt hat.

Studium international

Das International Office pflegt Netzwerke zu Schulen im Ausland, an denen Deutsch als Fremdsprache gelehrt wird. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler beim Übergang zum Studium an der Jade Hochschule zu unterstützen. Dazu gehören Maßnahmen wie „Studium auf Probe“ sowie Motivationsstipendien.

Zwei Mal pro Jahr werden Schülergruppen eingeladen aus dem Baltikum, Ungarn, Polen, China und ganz neu auch aus Ecuador und Usbekistan. Sie kommen für eine Woche an die Jade Hochschule um die Studienfächer, das Studentenleben und die Region besser kennenzulernen.

In den vergangenen zehn Jahren sind über 250 Schülerinnen und Schüler zum Studium auf Probe an die Jade Hochschule gekommen. Vielen gefiel dies so gut, dass sie gerne zum Studium hierher zurückgekehrt sind. 28 Studienbewerber haben ein Motivationsstipendium erhalten, so auch Zoltan Szabo, der erst gar nicht so sicher war, ob er studieren wollte, aber „dann bin ich nach Deutschland gekommen, habe gesehen wie ein Studium aussieht und mich für die Jade Hochschule entschieden“, erklärt der Nautikstudent.

Gemeinsam mit weiteren 16 Hochschulen wurde das zehnjährige Bestehen kürzlich beim DAAD in Bonn gefeiert.

"Es ist eine große Erleichterung für den Studieneinstieg, dass wir dank der DAAD Mittel den besten Bewerbern ein Motivationsstipendium zahlen können."

Andrea Menn, Leiterin des International Office.

Das Video des BIDS

(bitte folgen Sie dem Link "auf Vimeo ansehen")

303241119"vimeo"