Wie viel echtes Leben steckt noch in unserem digitalen Ich?

Ein Duckface hier. Der lustige Tierfilter dort. Immer perfekt in Szene gesetzt. Oder doch nicht? „Ich habe heute leider keinen Platz für dich!“ spricht Tobias Bindhammer in feinster Heidi Klum-Manier.

Campus besser studieren innovativ

Das JadeTheater der Jade Hochschule Wilhelmshaven präsentiert seine sechste Produktion. Unter der Leitung von Dozentin Dr. Pia Schreiber und dem Schauspieler und Coach Jeffrey von Laun setzen sich vier Studierende der Theater AG mit dem Thema „Selbstdarstellung in den sozialen Medien“ auseinander. Das Besondere dabei: Keine Vorstellung gleicht der anderen.

Die Studierenden improvisieren und sorgen immer wieder für neue Überraschungen, die die Zuschauer zum Lachen, aber auch zum Nachdenken bringen. Wie selbstverliebt dürfen wir sein? Was ist auf sozialen Plattformen erlaubt und was ist einfach nur noch übertrieben? Die Studenten und Studentinnen wollen dem Publikum den Spiegel vorhalten und zur Selbstreflektion aufrufen. Wie viel echtes Leben steckt noch in unserem digitalen Ich?

Premiere ist am 9. April um 20 Uhr im TheOs Wilhelmshaven. Weitere Vorstellungen finden an den Abenden vom 10. bis zum 12. April ebenfalls im TheOs statt.

Karten im Vorverkauf gibt es bei der Landesbühne Nord und in der Jade Hochschule Wilhelmshaven für regulär 8 Euro und ermäßigt 4 Euro.

Szenen von den Proben am 17. März