„Mut von Hochschulen und Wissenschaft treibt Weiterentwicklung voran“

150 Teilnehmer_innen aus Hochschule, Politik und Wirtschaft fanden sich am gestrigen Mittwochabend im Wilhelmshavener Restaurant CaOs zum Neujahrsempfang der Jade Hochschule zusammen.

Campus Menschen Rundblick kompetent

Hochschulpräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee blickte auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr zurück und bedankte sich bei allen, die die Jade Hochschule auf ihrem Weg begleitet haben. Nachdem 2017 von vielen innovativen Projekten, wie die „Innovative Hochschule Jade-Oldenburg“, geprägt wurde, stand das Jahr 2018 ganz unter dem Motto „kompetent“, ein weiterer Wert aus dem Leitbild der Hochschule. So wurden der Niedersächsische Wissenschaftspreis sowie der Jade Lehrpreis Professor_innen der Jade Hochschule verliehen.

Doch auch die anderen Werte der Jade Hochschule wurden keinesfalls vernachlässigt. „Auch im Jahr 2018 haben wir uns mit der Weiterentwicklung des bestehenden Studienangebots auseinandergesetzt“, berichtet Weisensee. „Wir konnten die Entwicklung des Studiengangs Logopädie abschließen und arbeiten in Zusammenarbeit mit der European Medical School in Oldenburg an weiteren Studiengängen.“ Geplant sei auch ein Studienangebot im Bereich der sozialen Arbeit und es werde am Ausbau der Internationalisierungstrategie gearbeitet. „Die Region steht dabei im Fokus“, wie Weisensee betont.

„Als Region zusammenstehen“

Olaf Lies, selbst ehemaliger Student an der Jade Hochschule und nun Niedersächsischer Umweltminister, kehrt noch heute gerne an die Hochschule zurück. Mit Blick in die Zukunft gebe es viele Herausforderungen, die an der Jade Hochschule gelöst werden können. Dazu gehören Themen wie Klimaschutz, die „grüne Architektur, die eine immer größere Rolle spielt, aber auch erneuerbare Energien. Die Hochschulen spielen mit ihrer praxisnahen Orientierung dabei eine wesentliche Rolle. „Viele Ideen, die an der Jade Hochschule entstanden sind, haben einen Weg in die Politik gefunden und helfen nun, lange Überlegungen voranzubringen.“ Es sei der Mut von Hochschulen und Wissenschaft, der Weiterentwicklungen vorantreibt.

Lies betonte dabei auch die Notwendigkeit einer zukunftsorientierten Denkweise. „Nicht alle Erfolge lassen sich direkt aufzeigen und wir müssen an die folgenden Generationen denken.“ Ebenfalls wichtig sei das Zusammenspiel mit der Region. „Wir müssen in der Region zusammenstehen, in der die Jade Hochschule ein starkes Bindeglied darstellt.“ Lies sei zuversichtlich, dass dadurch Innovationen vorangebracht werden können.

Stellvertretend für die insgesamt sechs neuberufenen Professor_innen begrüßte Prof. Dr. Tim Nieberg alle Anwesenden und bedankte sich für einen angenehmen Start an der Jade Hochschule.

Ausstellung des Instituts MWJ

Teil der Veranstaltung war auch eine von Prof. Dr. Michael Klafft, Melanie Hellwig und Prof. Dr. Beate Illg eröffnete Ausstellung des Instituts für Medienwirtschaft und Journalismus. Diese bot Einsichten in die vielfältigen Forschungsaktivitäten wie Risiko- und Krisenkommunikation, Freiheiten und Tabus im Journalismus sowie Erkenntnisse über das Selbstbild der Journalisten im Zusammenhang mit der Entwicklung von Demokratien.

2018: kompetent