Wissenschafts-Podcast: Wie kann das Hörvermögen besser bestimmt werden?

Prof. Dr. Inga Holube zu Gast bei „Hirn gehört“

Statistisch ist jeder zweite Bürger/jede zweite Bürgerin ab 70 Jahren von einer Schwerhörigkeit betroffen. Damit Patient_innen durch Hörgeräte bestmöglich unterstützt werden können, müssen die Hörbeeinträchtigungen individuell erfasst und die Geräte optimal angepasst werden. „Mit einer reinen Verstärkung des empfangenen Signals allein ist es nicht getan“, erklärt Prof. Dr. Inga Holube vom Institut für Hörtechnik und Audiologie der Jade Hochschule. „Vor allem in Situationen mit lauten Umgebungsgeräuschen fällt es vielen schwer, einem Gespräch gut folgen zu können.“

Die Entwicklung von Messmethoden zum Hörvermögen ist das Spezialgebiet der Physikerin. Wie sie überhaupt zur Hörforschung kam und was es mit dem Cocktailparty-Effekt auf sich hat, können Interessierte jetzt in der aktuellen Podcast-Folge von „Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack“ des Oldenburger Netzwerks Wissenschaftskommunikation erfahren.

Zu hören auf hirnvomhahn.de/podcast und allen gängigen Podcast-Plattformen.

„Die Teilnahme an dem Podcast war eine interessante Erfahrung und hat viel Spaß gemacht. Die beiden Interviewer waren sehr gut vorbereitet. Ich kann das Format nur weiterempfehlen."

Prof. Dr. Inga Holube

Wissenschaftler_innen der Jade Hochschule, die ebenfalls Interesse daran haben, zu Gast bei dem „Wissensschafts-Schnack“ zu sein, können sich an Christina Schumacher wenden.

Prof. Dr. Inga Holube (Foto: Jade HS)
Prof. Dr. Inga Holube (Foto: Jade HS)

Reinhören auf 
hirnvomhahn.de/podcast

Über den Podcast

Die Folgen der Audio-Podcast-Reihe „Hirn gehört: Oldenburger Wissensschnack“ erscheinen jeweils am dritten Donnerstag eines Monats. Darin „schnacken“ Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Region über ihre Projekte, ihre Motivation, ihre beste Story, den größten Misserfolg oder ihr verrücktestes Lieblings-Fachwort. Die Moderation der Podcasts übernehmen Dr. Bianca Brüggen und Jens-Steffen Scherer, die auch den Oldenburger Science Slam moderieren.

Die Podcast-Reihe ist, wie auch die im Jahr 2019 durchgeführte Oldenburger Kneipenveranstaltung „Hirn vom Hahn - Wissen frisch gezapft“, eine Initiative des Oldenburger Netzwerks Wissenschaftskommunikation, zu dem sich verschiedene regionale Forschungsinstitutionen verbunden haben. Neben dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) sind dies: Jade Hochschule, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg mit dem Didaktischen Zentrum für Lehrkräftebildung, dem Forschungszentrum Neurosensorik und dem Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM), Schlaues Haus Oldenburg, OFFIS – Institut für Informatik, European Science Communication Institute (ESCI), Oldenburger Energiecluster – OLEC e.V. und IÖB – Institut für Ökonomische Bildung. Finanziell wird er durch die Universitätsgesellschaft Oldenburg und der Jade Hochschule unterstützt.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Katrin Keller
Katrin Keller

katrin.keller@jade-hs.de - 0441 7708-3121