Wissenschaftlicher Austausch im Forschungsprozess

Workshop von Doktorand_innen am Campus Wilhelmshaven

Forschung Menschen kompetent

Kürzlich fand am Campus Wilhelmshaven der Jade Hochschule ein Forschungs-Workshop mit zehn (Nachwuchs-)Wissenschaftler_innen der Jade Hochschule und der Universität Rostock statt. Unter Einhaltung aller gebotenen Hygienemaßnahmen präsentierten die Promovierenden ihren Betreuern Prof. Dr.-Ing. Tamara Bechtold von der Jade Hochschule und Prof. Dr.-Ing. Dennis Hohlfeld von der Universität Rostock ihre Ergebnisse. Auch untereinander diskutierten die jungen Wissenschaftler_innen ihre Fortschritte und gaben sich eine Rückmeldung.

„Dieser Austausch ist für unsere Promovierenden besonders wichtig. Denn wenn man sehr tief in der Materie steckt, helfen oft ein Blick von außen und die richtigen kritischen Fragen, um weiterzukommen“, sagt Bechtold. Zudem sei es in diesen besonderen Zeiten wichtig, auch wieder direkt mit Menschen zusammenzukommen – natürlich immer unter Einhaltung der Abstandsregeln und eines speziellen Hygienekonzeptes.

Alle Doktorand_innen forschen im Bereich Mikrosysteme. Sie untersuchen beispielsweise miniaturisierte Energiewandler, die in Implantaten wie Herzschrittmachern die Wärmeenergie des Körpers in elektrische Energie umwandeln könnten. Drei Promovierende der Jade Hochschule, Siyang Hu, Chengdong Yuan und Yongchen Rao, werden durch das hochschuleigene Promotionsprogramm Jade2Pro gefördert. Neben den Promovierenden nahmen auch der wissenschaftliche Mitarbeiter Arwed Schütz, zwei Studenten der Jade Hochschule und Doktorand_innen der Universität Rostock an dem Forschungs-Workshop teil.

Lesen Sie auch:

0

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Katrin Keller
Katrin Keller

katrin.keller@jade-hs.de - 0441 7708-3121