Weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Gebäude geschlossen – Homeoffice – keine Veranstaltungen in Präsenz

Aufgrund des gestrigen Bund-Länder-Beschlusses über weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat das Präsidium der Jade Hochschule in Abstimmung mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur folgende Regelungen zunächst mit Gültigkeit vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 verfügt:

  • Die Gebäude der Hochschule werden in diesem Zeitraum geschlossen.
    Für den Zutritt zu den Gebäuden ist eine besondere Erlaubnis des Präsidiums bzw. des jeweiligen Dekanats erforderlich.
  • Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie andere Veranstaltungen in Präsenz finden in dieser Zeit in den Gebäuden der Hochschule nicht statt.
  • Die Bediensteten arbeiten im Homeoffice, sofern keine zwingende Notwendigkeit für die Anwesenheit in der Hochschule besteht.
     

Im Wesentlichen gelten also die Regelungen, welche bereits im April dieses Jahres in Kraft gesetzt werden mussten.

„Es ist unser Bestreben, die negativen Folgen der Maßnahmen so gering wie möglich für alle Studierenden und Bediensteten zu halten.“

Hochschulpräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee.

Das Präsidium und die Fachbereiche werden über weitere Regelungen in Abstimmung mit den zuständigen Stellen umgehend beraten und beschließen und die Hochschulangehörigen so zeitnah und umfassend wie möglich informieren.

„Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und für die Unterstützung der getroffenen Maßnahmen und wünsche Ihnen eine möglichst unbeschwerte Zeit“, so der Präsident.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Katrin Keller
Katrin Keller

katrin.keller@jade-hs.de - 0441 7708-3121