Studium durch Corona anders als geplant

Patrick Nitzsche bereitet sich mit seinem Studium auf eine Karriere im Ausland vor

Patrick Nitzsche studiert Internationales Logistikmanagement an der Jade Hochschule. Er hat seinen Schwerpunkt im Internationalen Transportmanagement gelegt und strebt damit eine Karriere an, die ihn über die Grenzen Deutschlands hinweg führt. Bereits während des Studiums bietet die Jade Hochschule dem 22-jährigen vielzählige Möglichkeiten, um globale Erfahrungen zu sammeln.

Sein Praxissemester hat der gebürtige Usedomer bereits im Ausland verbracht.

Patrick Nitzsche (Foto: Inke Lea Janßen)

„Durch die Corona-Pandemie verlief einiges anders als ursprünglich geplant.“

Patrick Nitzsche

Anfänglich wollte Nitzsche für sechs Monate ein Praktikum in New York absolvieren. Der junge Student trat jedoch bereits nach neun Tagen Aufenthalt in Übersee seine Rückreise nach Deutschland an, als sich die Corona-Situation im Land zuspitzte. Zurück im Heimatland bemühte sich der damalige Fünftsemestler um eine Alternative. Er hatte Glück und ergriff die Chance, in Dänemark ein fünfmonatiges Praktikum zu absolvieren. Obgleich der angehende Logistiker die Zeit seines Praktikums überwiegend im Home Office verbrachte, war es für ihn ein bereicherndes Erlebnis. Nitzsche erzählt begeistert:

„Ich habe es keine Sekunde bereut. Ich durfte viel Verantwortung übernehmen und mich mit Themen, die ich bereits in der Theorie erlernt habe, in der Praxis auseinandersetzen.“

Patrick Nitzsche

Online-Lehre in Kroatien

Aktuell befindet sich Nitzsche in Kroatien. Dort verbringt er zusammen mit einigen anderen Studierenden aus Elsfleth sein letztes Theoriesemester. Die Lehrveranstaltungen finden überwiegend online statt. Prüfungsleistungen erbringt er in Form von Vorträgen, Hausarbeiten und Artikeln. Der Student ist froh, dass er den internationalen Aspekt seines Studiums nicht missen muss. „Es ist nicht für jeden in der aktuellen Situation möglich, einige Monate im Ausland zu verbringen. Auch wenn dies eigentlich eine Pflichtkomponente in meinem Studienschwerpunkt ist“, erklärt der Hochschüler. Er schätzt besonders die Hilfsbereitschaft seiner Dozent_innen, welche gemeinsam mit den Studierenden Alternativlösungen suchen, wenn das Studium nicht so verläuft wie geplant.

Im kommenden Semester wird Nitzsche seine Bachelorarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen schreiben und damit sein Studium an der Jade Hochschule abschließen. Mit dem Studiengang internationales Logistikmanagement fühlt er sich gut für eine Karriere im Ausland vorbereitet.

Lesen Sie auch:

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Maike Arnold
Maike Arnold

maike.arnold@jade-hs.de - 0441 7708-3161