Infotage der Ingenieurwissenschaften zeigen gute Ergebnisse

An drei Tagen nahmen in diesem Jahr 35 Schüler und 22 Schülerinnen am Campus Wilhelmshaven am Studium auf Probe der ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge in den Osterferien teil.

Campus zugewandt besser studieren

45 Schülerinnen aus der Region und 12 vom Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD geförderte internationale Gäste aus Ecuador, Usbekistan, Ungarn, Estland, Lettland und Litauen erlebten zusammen an drei spannenden Ferientagen Hochschul-atmosphäre in den angebotenen Vor-lesungen und während des Laborbetriebes.

Ergänzende Informationen zum Campus Wilhelmshaven, der Hochschule, dem dualen Studium, zum Studium im Ausland, über BAföG, ausgewählte Forschung und Zulassung rundeten das Angebot ab. Die Gäste probierten zusätzlich das Angebot unserer Cafeteria und Mensa in den Pausen aus, sprachen mit Student_innen und ließen sich den Studienalltag erläutern.

"Ziel der Veranstaltung ist es, die Gäste für die Jade Hochschule und die ingenieur-wissenschaftlichen Studiengänge am Studienort Wilhelmshaven zu begeistern", sagt Volker Lübben, wissenschaftlicher Mitarbeiter. Nach dem Studium auf Probe lassen sich die Erfahrungen der Schüler_innen in drei Gruppen zusammen fassen: Ja, das hat mir gefallen, ich finde mein Interesse an dem Studiengang bestätigt und möchte den Studiengang studieren. Und: Es gibt viele interessante Themen in den Ingenieur-wissenschaften, die ich noch nicht kannte. Jetzt kann ich mir mit größerer Sicherheit einen Studiengang davon aussuchen. Oder: Nein, ein ingenieur-wissenschaftliches Studium ist nichts für mich.
 

"Alle drei Ergebnisse sind aus Veranstaltersicht positiv zu bewerten", erklärt Lübben. Auch die Entscheidung ein Studium nicht aufzunehmen sei ein gutes Ergebnis dieser Info-Veranstaltung, denn so ließe sich ein möglicher Studienabbruch vermeiden.

Bei der Abschlusseranstaltung mit Absolvent_innen aus der Industrie und Studierenden konnten letzte Fragen beantwortet werden.