Studierende aus St. Petersburg finden Freunde an der Jade Hochschule

Vom 14. bis 21. Mai waren zehn Studierende der Staatlichen Universität für Architektur und Bauingenieurwesen St. Petersburg (SPbGASU) zu Besuch beim Fachbereich Architektur am Campus in Oldenburg. Sie arbeiteten mit ihren Kommilitonen aus Oldenburg an einem Entwurf für eine Kindertagesstätte auf dem Hochschulcampus.

Campus Rundblick Campus on tour kooperativ
5895falsetruefalse0truetrue

Das Programm wurde durch viele Besichtigungen ergänzt. Dabei spielte vor allem das Bauhausjubiläum in diesem Jahr eine wichtige Rolle. Am 18. und 19. Mai fuhr die Gruppe von Oldenburg über Hannover nach Dessau, wo die Meisterhäuser und das berühmte Bauhausgebäude besichtigt werden konnten. Am Sonntag ging es weiter mit einem Zwischenstopp in Potsdam nach Berlin. Neben historischer Architektur konnten die Studierenden auch viele zeitgenössische Bauten in Augenschein nehmen. Vor allem die Museumsinsel hatte wie oft einen bleibenden Eindruck bei den Gästen hinterlassen.

Am Montag trennten sich die Wege der Oldenburger und der St. Petersburger: Die einen fuhren nach Westen, die anderen Richtung Osten nach Hause. „Dass wir viele neue Freunde gefunden haben, beweisen die Abschiedstränen“, sagt Prof. Jens Peter Thiessen, Koordinator des Austauschs in Oldenburg. „Tröstlich ist, dass es im nächsten Jahr ein Wiedersehen in St. Petersburg geben wird.“

Der Fachbereich Architektur der Jade Hochschule kooperiert seit 2005 mit der Staatlichen Universität für Architektur und Bauingenieurwesen St. Petersburg. Seitdem finden regelmäßig im Wechsel Workshops statt.

„Dass wir viele neue Freunde gefunden haben, beweisen die Abschiedstränen."

Prof. Jens Peter Thiessen, Koordinator des Austauschs in Oldenburg