Sportbootführerschein und Segelkurse für Studierende

„Nicht nur das Studienangebot ist ausschlaggebend für die Wahl eines Studienortes, sondern auch das Freizeitangebot, das die Studierenden nutzen können, sollte attraktiv sein“, wissen Jörg Meyer und Kai-Christian Struß. Und so organisieren die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften zusammen mit dem jeweiligen AStA-Referenten des Sport- und Segelreferats seit fast zehn Jahren Informationsveranstaltungen für Studierende, in denen es um den Segel- und Bootssport geht.

Rundblick Campus Asta besser studieren

Zusammen mit dem Lehrbeauftragten Axel Tschiersch, dem ehemaligen Vorsitzenden des Wilhelmshavener Segelclubs WSC, Prof. Dr. Horst Kiel, und dem AStA Wilhelmshaven geht es in den Veranstaltungen um die Möglichkeiten in Wilhelmshaven, den Wasser- und speziell den Segelsport auszuüben und darum, wie man die entsprechenden Sportbootführerscheine erwerben kann.

Der Initiativgedanke kam allerdings aus der Studierendenschaft, genauer gesagt aus dem AStA. Die ersten beiden Jahre brachten Meyer und Struß den Studierenden die Praxis noch auf einem vom AStA gemieteten Boot bei, bevor die beiden den Kurs in die professionellen Hände von Axel Tschiersch gaben. Zusätzlich initiierte Prof. Dr. Horst Kiel zusammen mit einem Studenten die Kooperation mit dem WSC.

„Ich biete den Studierenden seit Jahren an, sich mittwochsnachmittags im Nassauerhafen zu treffen, um an einer der regelmäßig stattfindenden Mitwochsregatten kostenfrei teilzunehmen“, betont Kiel. „Die Studierenden der Jade Hochschule sind gern gesehene Gäste an Bord“.

Im nichttechnischen Wahlpflichtfach „Grundlagen der Seefahrt“ von Dozent Axel Tschiersch erhalten die Studierenden einen umfassenden Einblick in viele Apekte der Seefahrt, von der Bootsführung unter Belastungsbedingungen bis zum Palstek. Exkursionen zu oder auf Booten der Küstensicherung und des Lehrbeauftragten gehören auch dazu. Das Theorie-Wissen ermöglicht ebenso die erfolgreiche Teilnahme an einer theoretischen Prüfung zum Sportbootführerschein „See/Binnen“.

Die Studierenden kommen aus allen Fachbereichen, wobei das Angebot für manche Studiengänge besonders interessant ist: „Studierende der Tourismuswirtschaft können unter Umständen mit einem vorhandenen Sportbootführerschein sogar bei Bewerbungen punkten“, weiß Jörg Meyer.

Axel Tschiersch räumt auch gleich eine gängige Sorge der Studierenden aus der Welt: Die Durchfallquote in den Praxisprüfungen sei bei ihm allgemein sehr niedrig. „Ich mache das jetzt seit 14 Jahren und kann die Durchgefallenen noch an sechs Fingern abzählen. Bei diesen ist es in der Regel auch nur an Flüchtigkeitsfehlern gescheitert.“ 

„Die Studierenden der Jade Hochschule sind gern gesehene Gäste an Bord“.

Prof. Dr. Horst Kiel


INFO

Anmeldungen für den Sportbootführerschein „See“ sind bis zum 28. April per E-Mail an info(at)wilhelmshaven-maritim.de möglich, der Kurs besteht aus acht Terminen à zwei Stunden. Die Kosten belaufen sich für Theorie und Praxis auf 220 Euro. Hinzu kommen rund 110 Euro Prüfgebühr. Die Lernmaterialien können gegen ein geringes Pfand beim AStA entliehen werden.