Prof. Dr. Heidrun Ortleb in den Ruhestand verabschiedet

„Die Nähe zwischen Studierenden und Lehrenden an der Jade Hochschule gefällt mir besonders gut.“

Menschen kompetent Interview

Jade Welt (JW): Frau Ortleb, Sie waren als Professorin für Angewandte Informatik am Fachbereich Ingenieurwissenschaften tätig. In welchen Bereichen lagen Ihre Schwerpunkte?

Ortleb: Während meiner Dienstzeit an der Hochschule habe ich den Schwerpunkt meiner Tätigkeit auf die Lehre gelegt. So wurden von mir viele Ingenieurinnen und Ingenieure in den Grundlagen Mathematik und Informatik ausgebildet. Im Laufe der Jahre habe ich mehrere Programmiersprachen gelehrt, aber auch Datenbanken, Betriebssysteme und Internettechnologien. Besonders wichtig ist mir die Vorlesung Numerische Mathematik für die Masterstudiengänge Elektrotechnik und Maschinenbau. Mehrere Absolventen aus dem Masterprogramm konnten bereits promovieren oder befinden sich in einem Promotionsprogramm an einer anderen Universität oder an unserer Hochschule. Auch kleinere Forschungsprojekte habe ich vorangetrieben, wobei ich typischerweise von Studierenden und der Mitarbeitergruppe unterstützt wurde.

JW: Was war Ihr persönliches Highlight an der Hochschule (z.B. ein herausragendes Ereignis)?

Ortleb: Mein persönliches Highlight an der Hochschule war die fachliche Organisation der Internationalen Sommerschule im Jahr 2008 zum Thema „Human Centred Approaches in Biomedical Engineering“. Hierbei bekam ich großartige Unterstützung vom International Office und von vielen Kolleginnen und Kollegen. Wir hatten knapp 50 Studierende aus 13 Ländern zu Gast und es entstand eine wunderbare Arbeitsatmosphäre in nicht immer perfektem Englisch, aber mit großer Herzlichkeit. In den Jahren 2011 und 2012 konnte ich zwei portugiesische Masterstudentinnen in ihrer Abschlussarbeit begleiten, die parallel in Portugal und bei uns betreut wurden. Auch diese beiden Semester waren für mich eine besondere Erfahrung.

JW: Was gefällt Ihnen besonders gut an der Jade Hochschule?

Ortleb: Mir gefällt besonders die Nähe zwischen Studierenden und Lehrenden und die kleinen Gruppen in den Wahlpflichtveranstaltungen.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Ortleb: Für die Zukunft wünsche ich mir, dass sich die Hochschule weiterhin gut entwickelt und Studierende hier gern lernen und forschen. Ich werde auch weiterhin an der Jade Hochschule lehren und im Rahmen von Berufungskommissionen sowie beim DAAD in Auswahlkommissionen tätig sein.