Probestudium für technikbegeisterte Frauen

Vom 1. bis zum 5. Juli fand zum 25. Mal das Angebot „Studentin auf Probe“ statt. Elf interessierte Teilnehmerinnen lernten die Jade Hochschule mit ihren Fachbereichen und Studienorten kennen.

innovativ Campus Gleichstellung besser studieren

Vorlesungen, Laborführungen, Praxisphasen – die teilnehmenden Fachbereiche stellten in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle ein abwechslungsreiches Programm für die Probestudentinnen zusammen. In diesem Jahr beteiligten sich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie, Seefahrt und Logistik, Management, Information, Technologie sowie der Fachbereich Ingenieurwissenschaften.

Neben Fachvorlesungen über Wasserbau oder das Navigieren auf der Kugeloberfläche der Erde lernten die Teilnehmerinnen den Umgang mit Schweißgeräten, VR-Brillen sowie 3D-Druckern und hatten im elsflether Schiffsführungssimulator die Möglichkeit, ein Schiff aus dem Hafen von Sydney zu navigieren.

Fragen an Studierende der Jade Hochschule

Neben den umfangreichen Informationen durch die Fachbereiche konnten die Probestudentinnen bei Gesprächsrunden mit Studierenden aller Studienorte die Fragen stellen, die sie zusätzlich beschäftigten: Ist das Studium schwer? Kann ich ein Auslandssemester machen und was muss ich dabei beachten? Ist es einfach, eine Wohnung oder eine WG zu finden und wie finanziere ich überhaupt mein Studium? Die Studierenden berichteten aus ihrem Studienalltag und konnten viele Ängste oder Befürchtungen entkräften. Alle Studierenden waren sich darüber einig, dass ein Studium mit entsprechender Motivation und kontinuierlichem Lernen gut machbar sei.

Was kommt nach dem Studium? Fachfrauen berichten

Um einen Einblick in das spätere Berufsleben zu erhalten, organisierte die Gleichstellungsstelle außerdem eine Gesprächsrunde mit vier Fachfrauen aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Hörtechnik und Audiologie, Wirtschaftsinformatik und Maschinenbau. Diese berichteten vom Übergang ins Berufsleben, dem Berufsalltag in einem männlich dominierten Feld und machten deutlich, wie begeistert sie von ihrer Tätigkeit sind. Die Berufserfahrung der Fachfrauen bewegte sich dabei zwischen drei und 30 Jahren. Durch diese unterschiedlichen Perspektiven auf Karrieren im MINT-Bereich erhielten die Probestudentinnen wertvolles Wissen über das Leben nach dem Studium und über den Berufsalltag in verschiedenen Bereiche.

Auch der Schiffsführungssimulator am Campus Elsfleth konnte besichtigt werden. (Foto: Piet Meyer/Jade HS)

Das Angebot „Studentin auf Probe“ wurde auch in diesem Jahr vom Arbeitgeberverband Oldenburg e.V. gefördert. Die nächste Runde startet wieder im Sommer des nächsten Jahres.

„Der Anteil von weiblichen Studierenden ist an der Jade Hochschule in vielen Fächern weiterhin gering, sodass es wichtig ist, interessierte Frauen für unsere Studienfächer zu begeistern und sie an die Hochschule einzuladen."

Dörte Schneider, zentrale Gleichstellungsbeauftragte