Praxissemester: Berufserfahrung sammeln und Netzwerke bilden

Prof. Dr. Henning Plate im Gespräch über seine Aufgaben als Praxissemesterbeauftragter

Menschen kooperativ

Jade Welt (JW): Herr Prof. Dr. Plate, Sie sind der neue Praxissemesterbeauftragte des Studiengangs „Wirtschaft“. Welche Aufgaben übernehmen Sie in dieser Rolle?

Plate: Meine Aufgabe ist es zum einen, die Studierenden des Studiengangs Wirtschaft auf das anstehende Praktikum vorzubereiten und ihnen wesentliche Einblicke in die Vorbereitung und Organisation zu geben, damit sie sich dann erfolgreich um einen Praktikumsplatz bewerben und in ihr Praxissemester starten können. Dabei profitieren sie von der zweiten Gruppe, nämlich den Studierenden, die bereits ihr Praktikum, also das Praxissemester, abgeschlossen haben und über ihre persönlichen Erfahrungen und Herausforderungen während ihrer Praktikumszeit berichten. Diese Möglichkeit der Nachbereitung, also Reflektion und Besprechung des abgeschlossenen Praxissemesters, ist die zweite Aufgabe. Über eine gute Vernetzung zu zahlreichen Unternehmen in der Region aus meiner Zeit als Senior-Firmenkundenbetreuer ist es zudem mein Ziel, den Kontakt zwischen Wirtschaft und Studierenden sowie der Hochschule zu intensivieren und wo möglich zu erweitern.

JW: Warum ist ein Praxissemester Ihrer Meinung nach wichtig?

Plate: Es bietet den Studierenden die Möglichkeit, das in der Hochschule bisher erlernte Wissen in der beruflichen Praxis anzuwenden. Ebenso profitieren sie von ihren persönlichen Erfahrungen im Berufsalltag in den einzelnen Unternehmen im weiteren Studium. Für viele Studierende ist es ja der erste, längere Kontakt mit der Arbeitswelt und soll ebenfalls Interessen und Chancen für die nach dem Ende des Studiums anstehende berufliche Ausrichtung geben. Das Praxissemester bietet hier die Möglichkeit, in Branchen oder Bereiche hinein zu schnuppern, die interessant sind oder sogar schon dem späteren Berufswunsch entsprechen. Auch das Bilden von ersten Netzwerken durch das Praxissemester ist ebenfalls für die Zeiten nach dem Studium wichtig und kann in dieser Zeit erfolgen. Dabei finde ich insbesondere den Erfahrungsaustausch unter den Studierenden wertvoll, indem die Studierenden, die erst noch in ihr Praxissemester gehen, von den zahlreichen Erfahrungen derjenigen profitieren können, die bereits in einem Unternehmen ihr Praktikum absolviert haben. Natürlich bin auch ich darauf gespannt, vielfältige Einblicke in zahlreiche weitere interessante Unternehmen zu bekommen und freue mich, an den Erfahrungen der Praktikantinnen und Praktikanten teilhaben zu können.

JW: Inwiefern arbeiten Sie mit dem Praxissemesteramt der Hochschule zusammen?

Plate: Ich habe die Funktion des Praxissemesterbeauftragten für den Studiengang Wirtschaft gerade erst von meinem Kollegen Prof. Dr. Heno übernommen und bin froh, dass das Team vom Praxisamt für die Studierenden, aber auch für mich, entsprechende Unterstützung leistet und vielfältige Aufgaben wahrnimmt, beispielsweise die Hilfestellung bei der Praktikumsplatzsuche für Studierende. Ich freue mich auf eine weiterhin enge und gute Zusammenarbeit mit dem Praxisamt.

JW: Wann und auf welchem Wege können die Studierenden Sie am besten erreichen?

Plate: Die Studierenden können sich in den entsprechenden Moodle-Kursraum einschreiben. Neben den Veranstaltungen besteht natürlich auch die Möglichkeit, mich per E-Mail unter henning.plate@jade-hs.de zu erreichen. In Corona-Zeiten ist nach Vereinbarung selbstverständlich auch der direkte Kontakt per Videokonferenz oder Telefon möglich.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Katrin Keller
Katrin Keller

katrin.keller@jade-hs.de - 0441 7708-3121