Neues Simulationskonzept am Fachbereich Seefahrt und Logistik

Ein Simulationskonzept für schiffbetriebstechnische Stoffe im Maschinenraum eines Schiffes steht seit Kurzem den Studierenden des Fachbereichs Seefahrt und Logistik zur Verfügung.

Campus Studium

„Den Studierenden soll durch dieses Blended Learning Konzept das Erlernen und Verstehen deutlich erleichtert werden“, erklärt Prof. Dr. Laurentiu Chiotoroiu. Das Tool simuliert einen Maschinenraum für große Schiffe mit Zwei-Takt-Langsamläufer Hauptmaschine im Bereich Slow Steaming (VER6) sowie für Vier-Takt-Mittelschnellläufer Dieselmotoren (TD5).

Der Maschinenraum-Simulator wird zukünftig fester Bestandteil der Vorlesung „Systemüberwachung“ sein und dient den Studierenden für Übungen an sieben Simulationsrechnern. Damit soll den Studierenden die Möglichkeit unterschiedlicher Praxisbeispiele gegeben werden und praktische Übungen durchgeführt werden können, die zur Selbstkontrolle des Lernfortschrittes dienen.

Die Vorlesung „Systemüberwachung“ soll darüber hinaus durch Exkursionen zu Schiffen und Gastvorträge von Experten ergänzt werden.