Neue Formate in der Online-Lehre

JupyterHub erleichtert das Erlernen von Programmierkompetenzen

In den Zeiten der Corona-Pandemie sind innovative Lehrkonzepte in der Online-Lehre besonders gefragt. Prof. Dr. Sascha Koch und Jörn Ahlers haben im vergangenen Jahr ihre Lehrveranstaltungen an die neuen Bedingungen angepasst. „Beim Programmieren leben Präsenzveranstaltungen davon, den Studierenden direkt Feedback geben zu können. Um dies in den virtuellen Raum übertragen zu können, benötigten wir neben einem Online-Konferenz-Tool eine weitere Lösung“, erklärt Koch. In den Studiengängen Angewandte Geodäsie und Wirtschaftsingenieurwesen Geoinformation vermitteln die Lehrenden Programmierkompetenzen daher seit April letzten Jahres über sogenannte Jupyter Notebooks im JupyterHub.

Prof. Dr. Sascha Koch
Jörn Ahlers

Der JupyterHub dient als interaktive Lernplattform zur Vermittlung der Studieninhalte. Der JupyterHub ist das Portal, welches für die Studierenden der Lehrveranstaltung Programmieren unkompliziert über einen Web-Browser zugänglich ist. „Dadurch, dass die Funktionen über einen zentralen Server ausgeführt werden, schafft der JupyterHub die gleichen technischen Bedingungen für alle Studierenden. Die Leistungsstärke der Endgeräte wie Computern, Laptops oder Tablets der Studierenden ist unwesentlich“, erklärt Ahlers.

Ihre Ansprechpartner:

Prof. Dr. Sascha Koch (E-Mail: sascha.koch@jade-hs.de)

Jörn Ahlers (E-Mail: joern.ahlers@jade-hs.de)

Im JupyterHub sind Jupyter Notebooks hinterlegt, die von den Lehrenden anstelle von PowerPoint-Folien oder PDF-Dateien verwendet werden. „Notebooks sind hier keine Notizbücher im klassischen Sinne, sondern interaktive Dokumente bestehend aus Programmierskripten und Erläuterungen, in denen Studierende eigenständig das Programmieren erlernen und üben können“, führt Ahlers weiter aus. Verschiedene Übungsaufgaben können zudem mit einer Selbstüberprüfung angereichert werden. So können Studierende leicht feststellen, wo ihre Defizite sind und können ihre Lernstrategie entsprechend anpassen. Auch Prüfungsvorleistungen können über den JupyterHub eingereicht werden. Sie werden durch das System vorbewertet. Eine Nachkorrektur erfolgt durch die Lehrenden. Die Kommentarfunktion wird von ihnen genutzt, um den Studierenden ein Feedback zu ihren Lösungsinhalten zu geben.

„Das Konzept wurde in den letzten beiden Semestern mit insgesamt positivem Ergebnis von den Studierenden evaluiert“

Prof. Dr. Sascha Koch

Die Evaluation im SoSe 2020 hat ergeben, dass der Lerneffekt tendenziell etwas größer geworden ist im Vergleich zur Präsenzlehre ohne JupyterHub.

Aufgrund des positiven Feedbacks möchten die Lehrenden dieses Format weiter ausbauen.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Maike Arnold
Maike Arnold

maike.arnold@jade-hs.de - 0441 7708-3161