Migration – watt is dat?

Aufklärung zum Thema Migration in Wilhelmshaven

Studium Menschen zugewandt vielfältig besser studieren

Sieben Studierende des Studiengangs Medienwirtschaft und Journalismus an der Jade Hochschule haben in den letzten Monaten unter der Leitung von Prof. Dr. Beate Illg Inhalte zu dem Thema Migration in Wilhelmshaven recherchiert und analysiert. Die Ergebnisse ihrer Arbeit wurden nun in der Broschüre „Moin Migration – watt is dat?“ veröffentlicht.

Migrant, Flüchtling oder Asylbewerber? Was bedeuten diese Worte und wie werden Migrant_innen, Flüchtlinge oder Asylbewerber_innen in der Gesellschaft wahrgenommen? Die Studierenden sprachen mit einer gebürtigen Wilhelmshavenerin, einer aus dem Kamerun stammenden Studentin, einer Rentnerin und mit Menschen, die von Berufs wegen mit Migrant_innen zu tun haben. Darüber hinaus liefert die Broschüre auf anschauliche Weise Zahlen und Fakten: Aus welchen Ländern stammen die Migrant_innen? Wie viele sind nach Wilhelmshaven gezogen? Und wie viele sind wieder weggezogen? Diese Daten werden in Bezug zu den bundesdeutschen Zahlen dargestellt, um so eine Einordnung zu ermöglichen.

Aber auch die Geschichten hinter den Zahlen kommen nicht zu kurz. Prototypisch wird berichtet, was Migrant_innen erleben, wie sie sich jetzt fühlen und was sie sich für ihre Zukunft wünschen. Die Broschüre liefert allen Interessierten vielfältige und konkrete Informationen zum Thema und möchte einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion leisten.

Ab dem 17. Mai ist die Broschüre frei erhältlich und liegt an öffentlichen Stellen aus – natürlich auch an der Jade Hochschule.


Lesetipp:

Lesen Sie auch die Kolumne von Prof. Dr. Uwe Weithöner zum Thema "Migration".


Auszüge aus der Broschüre