Mehr Spezialisierung für angehende Medienwirte

Mit zwei neuen Schwerpunkt-Angeboten ermöglicht der Studiengang Medienwirtschaft und Journalismus an der Jade Hochschule seinen Studierenden ab dem kommenden Sommersemester eine stärkere Spezialisierung. Die angehenden Medienwirte, die dann in ihr sechstes Semester gehen, können in diesem und auch im folgenden siebten Semester entscheiden, ob sie lieber einen journalistischen oder einen wirtschaftlichen Schwerpunkt wählen möchten.

Studium kompetent besser studieren

Die neuen Schwerpunkte wurden auf Wunsch der Studierenden im Zuge der jüngsten Reakkreditierung des Studiengangs im Curriculum verankert. „Wenn sich Studierende mit Blick auf ihren Berufswunsch oder auf ein anschließendes Master-Studium auf einen der beiden Schwerpunkte fokussieren wollen, dann ist das nun in unserem Studiengang möglich“, erläutert Studiengangsmanagerin Melanie Hellwig. „Das ist zum Beispiel dann relevant, wenn sie sich für einen Master-Studiengang interessieren, der eine bestimmte Anzahl an Credits in Journalismus- oder Wirtschaftsfächern vorschreibt. Gleiches gilt, wenn sie sich auf Stellen bewerben wollen, die entsprechende Erfahrungen voraussetzen.“ Die Spezialisierung sei jedoch nicht zwingend. Die Studierenden können auch im sechsten Semester das eine und im siebten das andere Schwerpunktfach belegen.

Im kommenden Sommersemester wird Prof. Dr. Andrea Czepek im journalistischen Schwerpunkt das Thema Fachjournalismus behandeln.

„In einem bestimmten Fachgebiet vertiefte Kompetenzen aufzubauen, kann im Journalismus und in der Öffentlichkeitsarbeit ein Vorteil auf dem Arbeitsmarkt sein.“

Prof. Dr. Andrea Czepek

„In der Lehrveranstaltung wird es darum gehen, ein individuelles Thema zu finden und journalistisch weiter zu entwickeln. Die Studierenden setzen sich dazu auch mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Nutzung, Wirkung und Ethik von Fachjournalismus auseinander.“ Schließlich gestalten sie ein multimediales journalistisches Portfolio, mit dem sie ihre Kompetenzen präsentieren.

Prof. Dr. Christian Horneber bietet den Schwerpunkt im wirtschaftlichen Bereich an. Bei ihm werden sich die Studierenden mit kundenzentrierter Unternehmensführung und der Entwicklung von mediennahen Geschäftsmodellen beschäftigen. „Kundenorientierung ist weit mehr als ,nur‘ ein Marketingaspekt, gerade in der sich schnell wandelnden Medienindustrie spielt sie eine große Rolle bei der Digitalisierung“, sagt Horneber. „Insbesondere Start-ups entwickeln ihre Geschäftsmodelle höchst fokussiert auf die zukünftigen Kunden hin. Hier können sich etablierte Unternehmen und auch die Studierenden eine Menge abschauen und dazulernen. Der Schwerpunkt im wirtschaftlichen Bereich spannt im kommenden Sommersemester daher den Bogen von Marketingaspekten über den Aufbau von neuen Geschäftsmodellen bis hin zum Change Management in etablierten Unternehmen der Medienindustrie.“

Die Studentin Lone Grotheer begrüßt das neue Angebot.

„Ich halte das für einen guten Grundgedanken, da ich der Ansicht bin, dass gerade der journalistische Zweig unseres Studiums bisher relativ kurz gekommen ist.“

Sie hofft nun, dass die neuen Schwerpunkte gerade für die journalistisch interessierteren Studierenden im Studiengang eine Chance bieten werden, die journalistischen Qualitäten weiter auszubauen und sich einen größeren Wissensschatz bezüglich journalistischer Arbeit anzueignen.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Maike Arnold
Maike Arnold

maike.arnold@jade-hs.de - 0441 7708-3161