Mehr Robotik: Dr. Olena Kuzmicheva an die Jade Hochschule berufen

Dr. Olena Kuzmicheva wurde auf eine Professur für Roboter- und Handhabungstechnik an die Jade Hochschule berufen. Sie lehrt und forscht künftig am Fachbereich Ingenieurwissenschaften am Studienort Wilhelmshaven. Die Jade Welt fragt nach...

Menschen Neuberufung

JW: Frau Kuzmicheva, was hat Sie zum Wechsel an die Jade Hochschule bewogen?
Kuzmicheva: Robotik ist ein faszinierendes Fach, das viele Facetten hat und sich rasant in viele Richtungen entwickelt. Die Anwendungen reichen mittlerweile von der klassischen Industrie bzw. Produktion bis in die Klinik und in die Haushalte. Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Jade Hochschule bietet mit seinen Studiengängen Mechatronik, Medizintechnik und Meerestechnik eine hervorragende Möglichkeit die Vielfältigkeit der Robotik zu erforschen. Und zu guter Letzt - wer hat schon die Möglichkeit dort zu leben und zu arbeiten, wo andere Urlaub machen…

JW: Mit welchen Erwartungen und Vorstellungen treten Sie die Professur an?
Kuzmicheva: Ich erhoffe mir engagierte Studierende, mit denen man neue Themen erforschen kann. Interdisziplinäre Kooperationen sowohl innerhalb der Hochschule als auch mit der Industrie und Medizin sollen dabei nicht nur die Forschung vorantreiben, sondern auch aktuelle Inhalte in die Lehrveranstaltungen bringen - um eine interessante praxisorientierte Lehre zu sichern.

JW: Welche Schwerpunkte wollen Sie in Lehre und Forschung setzen?
Kuzmicheva: Mit meiner Denomination für das Lehrgebiet Roboter- und Handhabungstechnik soll an der Jade Hochschule der Bereich Robotik studiengangsübergreifend ausgebaut werden. Der Schwerpunkt in der Lehre wird darin liegen, den Studierenden das Basiswissen zu vermitteln, um sich in die spezifischen Anwendungen, sei es roboterisierte Fertigung in der Industrie oder roboterbasierte Rehabilitation, vertiefen zu können. Dabei werden wir der praktischen Seite viel Aufmerksamkeit widmen, denn Robotik kommt ohne Berührung mit Robotern nicht aus.
Mein Herz schlägt für die Medizin- und Rehabilitationsrobotik, daher werden Veranstaltungen wie „Robotik in der Medizin“ einen wichtigen Platz in der Lehre einnehmen. Das gilt auch für die Forschung. Meine bisherigen Arbeiten im Bereich robotergestützten Rehabilitation werde ich auch an der Jade Hochschule fortsetzen und hoffe auf neue Kooperationen.

„Robotik ist ein faszinierendes Fach, das viele Facetten hat und sich rasant in viele Richtungen entwickelt.“

Prof. Dr. Olena Kuzmicheva

Werdegang

Olena Kuzmicheva studierte an der Universität Dnepropetrovsk, Ukraine, Regelungs- und Automatisierungstechnik. Als Forschungsstipendiatin kam sie nach Deutschland und promovierte am Institut für Automatisierungstechnik (IAT) der Universität Bremen im Bereich Rehabilitationsrobotik. Von 2001 bis 2017 war Kuzmicheva als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am IAT und an dem Partnerinstitut FWBI Friedrich-Wilhelm-Bessel-Institut Forschungsgesellschaft m.b.H. Bremen in verschiedenen interdisziplinären industrienahen Forschungsvorhaben im Bereich Service Robotik tätig. Parallel zur Forschung engagierte sich die Ingenieurin in der Lehre an der Universität Bremen. Im Jahr 2012 erhielt Kuzmicheva eine Fellowship-Förderung vom Stiftungsverband für die Deutsche Wissenschaft im Rahmen des Programms „Exzellenz in der Lehre: Innovationen in der Hochschullehre“. Im März diesen Jahres übernahm sie eine Verwaltungsprofessur an der Jade Hochschule, im September die reguläre Professur für Roboter- und Handhabungstechnik.