Marktlücken entdecken: Studierende überzeugen mit Ideen für Nischenmarketing

Studierende aus dem Bereich Medienwirtschaft und Journalismus entwickeln Online-Strategie für Albers Lackierzentrum

(Foto: Pexels)

Studierende des siebten Semesters im Studiengang Medienwirtschaft und Journalismus (MWJ) haben im Rahmen des Schwerpunktes Medienwirtschaft für das Unternehmen Albers Lackierzentrum Nischenmärkte für die hochwertige Metallisierung von Produkten erforscht. Zum Abschluss des Projektes präsentierten die Studierenden ihre Ideen in virtuellen Pitches vor dem Kunden.

Unter dem Arbeitstitel Art-by-Albers sollten die 15 Teilnehmer_innen das Marktpotential von Produktvorschlägen einschätzen und passende Online-Strategien entwerfen. Im Projekt konnten die Studierenden ihr im Studium erlerntes Wissen zu Marktanalysen, Marketing, Gestaltung und der Entwicklung und Implementierung von Geschäftsideen zu einer Lösung kombinieren und in ersten Schritten ausprobieren. Angeleitet wurden sie dabei von Prof. Dr. Sabine Baumann. Wie in der Praxis üblich traten dabei drei Teams im Wettbewerb um die beste Lösung gegeneinander an. In jeweils 20-minütigen interaktiven Präsentationen stellten die drei Gruppen ihre Ergebnisse vor.

Die Gruppe 4Me – 4You schlug Produktideen zur Metallisierung von Game-Controllern, Schnullern und Fußabdrücken von Babys sowie Objekte zur Bestattung von geliebten Haustieren vor. Das Team Lückenlösung präsentierte ein „Metallic“-Konzept mit Produkten rund um Freizeit, Einrichtungsdesign, Urnen und persönliche Erinnerungsstücke. Den Abschluss machte Pick’n Mix mit metallisierten Babyprodukten, Sporttrophäen sowie Wasserpfeifen.

Pick´n Mix überzeugt im virtuellen Pitch

Gewonnen hat den Pitch letztlich Pick’n Mix, wobei Fabian Mattes auch die positiven Elemente der Lösungen der anderen Gruppen hervorhob: „Jedes Team hat etwas Besonderes aus dem Thema gemacht und ich nehme viele Inspirationen mit.“ 4Me – 4You konnte mit vielen durchdachten Details und einem sehr professionellen Auftritt überzeugen, während Lückenlösung durch das durchgängige Konzept mit einprägsamen Slogans für das Marketing beeindruckte. Pick’n Mix gelang eine sehr persönliche Ansprache im Pitch und das Team konnte auch durch überraschende Ergänzungen der Produkte wie Gutscheine den Auftraggeber für sich einnehmen.

„Ich bin beeindruckt, wie professionell alle Gruppen gearbeitet haben und welche Bandbreite an Produktideen entstanden ist. Auch die Online-Strategien sind schon sehr detailreich und gut durchdacht.“

Fabian Mattes, Geschäftsführer bei Albers Lackierzentrum 

Fabian Mattes, Geschäftsführer bei Albers Lackierzentrum, hatte das Projekt begleitet. Nicht nur mit den Ergebnissen, sondern mit dem kompletten Projektverlauf zeigte sich Mattes zufrieden. „Die Studentinnen und Studenten haben über das gesamte Projekt hinweg professionell kommuniziert und auch ihre Lösungsvorschläge souverän präsentiert.“ Prof. Dr. Sabine Baumann freut sich darüber, dass „die Erfahrungen einer Zusammenarbeit mit einem realen, externen Auftraggeber für die Studierenden immer besonders motivierend und lehrreich sind. Dies fördert die persönliche Entwicklung der Teilnehmer und gibt einen Einblick in das Arbeitsleben.“

Albers Lackierzentrum bleibt zukünftiger Praxispartner

Der seit 1904 familiengeführte Lackierbetrieb aus Papenburg setzt auf Nachhaltigkeit und stetige Weiterentwicklung seiner Produkte. Neben der Kfz-Lackierung, Oberflächenveredelung und Industrielackierung plant das Unternehmen weitere Geschäftsfelder zu ergänzen. Aus diesem Grund sind bereits neue gemeinsame Projekte mit Albers Lackierzentrum und Studierenden des Fachbereiches Management, Information, Technologie in Planung.

Lesen Sie auch:

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Anke Westwood
Anke Westwood

anke.westwood@jade-hs.de - 0441 7708-3113