Jade Hochschule erhält rund 42.000 Euro zur Förderung neuer Lehr- und Lernkonzepte

Für die Entwicklung innovativer Lehr- und Lernkonzepte stellt das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur auch im Studienjahr 2019/20 drei Millionen Euro im Rahmen der Förderlinie "Innovation plus“ zur Verfügung. 70 Projektanträge niedersächsischer Hochschulen werden im Rahmen des Programms, das sich an Lehrende richtet, unterstützt.

Studium besser studieren innovativ

Für die Jade Hochschule konnte Prof. Dr. Jörg Bitzer (Studiengang Hörtechnik und Audiologie) einen erfolgreichen Projektantrag einreichen. Das Projekt mit dem Titel „Interaktives Skript basierend auf Python Jupyter Notebooks (InSPy)“ wird nun für zwölf Monate mit rund 42.000 Euro gefördert.

„Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können (Konfuzius).“ In diesem Sinne soll im Projekt die klassische Form des Vorlesungs- Skriptes mit festen Texten und starren Grafiken zu einer interaktiven Form des Mitarbeitens, Gestaltens und Verstehens gebracht werden. Durch Nutzung von sogenannten Jupyter-Notebooks ist es möglich, Text und Bild interaktiv zu gestalten. Die Studierenden haben direkten Zugang zu den Quelldateien und können diese jederzeit verändern, um so ein schnelleres Verständnis der verwendeten Verfahren zu bekommen. Aber auch Korrekturen von Fehlern, Wünsche zur erweiterten Darstellungen eines Sachverhaltes oder eigene Beispiele können dem Dozenten zur Verbesserung des interaktiven Notebooks direkt im System vorgeschlagen werden.

„Langfristig erlernen die Studierenden nebenbei die Kompetenz, wissenschaftliche Ergebnisse richtig und der Disziplin entsprechend darzustellen“,

erklärt Bitzer.

„Gleichzeitig lerne ich als Dozent, wo es noch Verständnisprobleme bei den Studierenden gibt. Und oft wissen diejenigen, die gerade etwas neu verstanden haben am besten, wie man denen etwas erläutert, die noch kurz vor der Erkenntnis stehen.“

Nach Abschluss des Projektes steht der Hochschule eine Plattform zur Verfügung, um interaktive Vorlesungs-Skripte mit oder ohne Partizipation der Studierenden aufzubauen und anbieten zu können.

Innovation Plus ergänzt das Programm „Qualität plus“, das die inhaltliche und didaktische Weiterentwicklung von Studiengängen adressiert. Ergänzt werden diese Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität in Studium und Lehre durch die Einführung eines Landeslehrpreises und die Verlängerung des Tutorenprogramms an Fachhochschulen. Die geförderten Projekte sollen die Weiterentwicklung der Lehre u.a. in folgenden Feldern unterstützen: neue Lehrformen für Seminare mit großer Teilnehmerzahl, Stärkung des Praxisbezugs, Verbesserung der Lehre durch Digitalisierung, innovative Prüfungsformen oder Konzepte zum Umgang mit zunehmender Diversität der Studierenden.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Anke Westwood
Anke Westwood

anke.westwood@jade-hs.de - 0441 7708-3113