Jade Hochschule erfolgreich beim Förderprogramm Innovation Plus

Förderung Innovative Hochschule innovativ kompetent

Vier Projekte der Jade Hochschule erhalten in der Förderperiode 2021/22 im Programm „Innovative Lehr- und Lernkonzepte: Innovation plus“ eine finanzielle Förderung in Höhe von rund 165.000 Euro.

Das Land Niedersachsen hatte im Rahmen dieses Förderprogramms Projektmittel zur Schaffung von Freiräumen für Lehrende zur Entwicklung von innovativen Lehr- und Lernkonzepten ausgeschrieben. Gegenstand der Förderung ist insbesondere die Weiterentwicklung von Modulen oder gegebenenfalls Elementen von Modulen. Das Programm versteht sich insbesondere als Impulsgeber und Anschubfinanzierung für Lehrkonzepte, die bei Erfolg längerfristig Teil des Lehrangebots sein werden. Es sollen innovative Lehr-Lern-Projekte von Arbeitsgruppen oder Lehrpersonen gefördert werden, die Studierende im Lernprozess unterstützen und deren Ergebnisse als Materialien oder Erfahrungsberichte in einem Open Educational Resources-Portal zur Verfügung gestellt werden sollen.

An der Jade Hochschule waren folgende Lehrende/Professoren mit ihren Anträgen erfolgreich:

Prof. Dr. Jörg Bitzer (Fachbereich Bauwesen-Geoinformation-Gesundheitstechnologie; Abteilung Technik und Gesundheit für Menschen; Studiengang Hörtechnik + Audiologie)

Modul: Audiotechnik

Fördersumme: 43.660 Euro

"Zum zweiten Mal in Folge eine Förderung zu erhalten, ist natürlich eine Ehre und Ansporn auch weiterhin innovative Lehrkonzepte zu entwickeln.“

Prof. Dr. Jörg Bitzer

Prof. Dr. Sebastian Hollermann und Prof. Dr. rer. nat. habil. Roland Pesch (Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie), Prof. Anja Willmann (Fachbereich Architektur)

Modul: Inselkita - Lernwerkstatt für nachhaltige Bildungsbauten im ländlichen Raum

Fördersumme: 35.100 Euro

„Die Aufgabenstellungen der Zukunft können auf Grund Ihrer Komplexität nur interdisziplinär gelöst werden, weshalb die Lehrkonzeptentwicklung dieses Projektes auch über die Jade Hochschule hinaus große Bedeutung hat und somit auch eine feste Verankerung in den Modulhandbüchern finden sollte.“

Prof. Dr. Sebastian Hollermann

Prof. Dr. Jens Mehmann (Fachbereich Seefahrt und Logistik; Supply Chain Management und -Operations)

Modul: Lager- und Layoutplanung

Fördersumme: 49.999 Euro

„Mit dem Projekt wird es uns gelingen die Logistikunternehmen in unserer Region durch Statements, Bewegbildaufnahmen und Live-Streams in die Vorlesung einzubinden, sodass ein noch stärkerer Praxisbezug und ein einmaliger Anwendungsbezug stattfinden kann.“

Prof. Dr. Jens Mehmann

Lutz Robbers, Ph.D. (Fachbereich Architektur; Architekturtheorie)

Modul: Theorie 5 (Architekturtheorie, Architekturtheoretisches Seminar)

Fördersumme: 35.500 Euro

„Die Förderung gibt uns Freiräume, um mit digitalen Tools im Theorieunterricht zu experimentieren und damit eine bessere Verknüpfung insbesondere zum architektonischen Entwerfen zu ermöglichen.“

Lutz Robbers, Ph.D.

Insgesamt hatten 139 niedersächsische Hochschulen Projekte eingereicht. 62 davon hatten die Gutachter dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur zur Förderung vorgeschlagen. Zu den Gutachtern gehörten Studierende, Professor_innen und Hochschuldidaktiker _innen.

„Wir freuen uns, dass wir auch in schwierigen Zeiten weiterhin erfolgreich und innovativ sind und gratulieren zur erfolgreichen Begutachtung und finanziellen Unterstützung“ 

Vizepräsident für Studium und Lehre Prof. Dr. Hero Weber

Allgemeine Informationen zu dem Förderprogramm und seinen Zielen.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Anke Westwood
Anke Westwood

anke.westwood@jade-hs.de - 0441 7708-3113