Integra als Brückenjahr zur sozialen und fachlichen Integration

Geflüchtete können akademische Ausbildung an der Jade HS fortsetzen

Studium international zugewandt vielfältig besser studieren

Das Integra-Programm an der Jade Hochschule verschafft qualifizierten Geflüchteten mit Bleibechance die Möglichkeit, ihre akademische Ausbildung fortzusetzen, um sie auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Das International Office bietet in diesem Programm am Campus Wilhelmshaven einen fächerübergreifenden Unterricht an, der rund 900 Stunden für fachsprachliche und technische Kurse sowie für Projekte umfasst.

„Die Integration von Flüchtlingen in ein Fachstudium ist das Ziel dieses Programmes. Studierfähige Geflüchtete sollen durch Integra an den Hochschulen Fuß fassen und durch Sprachkurse und fachliche Vorbereitungskurse auf ein Studium vorbereitet werden“, sagt Andrea Menn, Leiterin des International Office. Zusätzlich werden in diesem Programm Exkursionen und Betriebsbesichtigungen angeboten, damit die Geflüchteten die wirtschaftlichen Prozesse in Deutschland nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch kennenlernen können. Die Teilnehmer_innen werden darüber hinaus bei der Integration in das Campusleben und in das alltägliche Leben unterstützt.

Integra ist ein ein- bis zweisemestriger Brückenkurs, der Studierende auf den Studieneinstieg an der Jade Hochschule vorbereitet. Das mindestens 24 Wochenstunden umfassende Programm beinhaltet unter anderem Deutschkurse (z.B. "Technisches Deutsch" und "TestDaF-Vorbereitung"), Kurse in wissenschaftlichem Arbeiten und Kurse in interkultureller Kompetenz. Ergänzt wird das Programm durch landeskundliche Veranstaltungen und die Möglichkeit an Fachvorlesungen teilzunehmen, um somit das Leben und Wirken an einer Hochschule kennenzulernen. „Wir stemmen dieses Angebot mit einem Team aus Deutschlehrern, Professoren und Dozenten der Jade Hochschule sowie Mitarbeiterinnen des International Office“, erläutert Menn.

Der nächste Programmdurchlauf startet Anfang März. Bewerbungen können bis zum 16. Februar an Daniel Huber gerichtet werden. Weitere Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen finden sich auf der Webseite des International Office.

Die Drittmittel zur Durchführung von Integra werden der Jade Hochschule vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Maike Arnold
Maike Arnold

maike.arnold@jade-hs.de - 0441 7708-3161