Fachbereich feiert Graduierungen

Zahlreiche Preise an Absolvent_innen aus Bauwesen, Geoinformation und Gesundheitstechnologie vergeben

Studium Graduierung kompetent Auszeichnung

Im kleinen Rahmen verabschiedete der Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie am vergangenen Freitag 122 Absolvent_innen des Sommersemesters. In der Abteilung Bauwesen graduierten 100 Studierende, 13 schlossen Ihr Studium in der Abteilung Geoinformation ab und 9 in der Abteilung Technik und Gesundheit für Menschen. Vizepräsident Prof. Dr. Hero Weber und Dekan Prof. Dr. Hans-Hermann Prüser beglückwünschten die anwesenden Absolvent_innen zu Ihren Abschlüssen in den diversen Studiengängen des Fachbereichs.

Als erste Absolventin des Masterstudiengangs Geoinformationswissenschaften wurde Ulrike Pröckl verabschiedet. Eine besondere Ehre kam Absolvent Matthes Caspers zu. Er hielt Rückblick auf sein Studium in der Abteilung Bauwesen der Jade Hochschule und stellte die Ergebnisse seiner Masterarbeit über die Erfassung von Erdmassen mit Hilfe von Aufnahmen einer Flugdrohne vor.

Preisverleihungen

In der Feierstunde wurden zahlreiche Preise für herausragende Leistungen an Abgänger_innen des aktuellen Sommersemesters sowie des vergangenen Wintersemesters verliehen.

Die Preise der Ingenieurkammer Niedersachsen erhielten Matthes Caspers für seine Masterarbeit zum Thema „Digitale Erfassung von Erdmassen mittels Multikopter - theoretische Herleitung und praktische Umsetzung“ (Erstprüfer: Prof. Dr. Thomas Priesemann), Alexander Lenz für seine Bachelorarbeit mit dem Thema „Geschäftsprozessanalyse und -optimierung des Palettenmanagements bei Jacobs Douwe Egberts“ (Erstprüfer: Prof. Dr. Frank Schüssler) sowie Lukas Kramer für seine Bachelorarbeit über „Leadership in MINT-geprägten Arbeitsfeldern: Ein praxisorientiertes Programm zur Sensibilisierung von Entscheidungsträgern“ (Erstprüfer: Professor Dr. Wiard Janßen).

Der Verein der Förderer der Fachhochschule Oldenburg prämierte Kai Steffens für seine Masterarbeit „Standsicherheitsuntersuchungen des offenen FMI-Schlitzes“ (Erstprüfer: Prof. Dr.-Ing. Otfried Beilke) und Tobias Grabowski für seine Bachelorarbeit „Konzeption zur Optimierung der Digital Farming Anwendung farmpilot im Bereich der Transportplanung“ (Erstprüfer: Prof. Dr. Roland Pesch).

Die Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Niedersachsen (VSVI) verlieh einen Preis an Henning Cassens anlässlich seiner herausragenden Bachelorarbeit zum Thema „Umgestaltung des Knotenpunktes Weserstraße / Jadeallee in Wilhelmshaven“ (Erstprüfer: Prof. Dr.-Ing. Rainer Schwerdhelm).

Die Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement (DVW) ehrte die Studierenden mit der besten Gesamtdurchschnittsnote. Im Studiengang Angewandte Geodäsie wurde Clas Borchers prämiert, Marco Kiewiet im Studiengang Geoinformatik und Ulrike Pröckl im Studiengang Geoinformationswissenschaften. In Abwesenheit erhielt auch Patrick Lorenz (Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Geoinformation) einen Preis.

Gavin Breyer wurde vom Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) ein Preis für seine Abschlussarbeit zum Thema „Untersuchung zur Eignung von visueller Inertial-Odometrie zur Vermessung von Hausanschlüssen am Beispiel der Lovion MEASURE APP“ verliehen. In der gleichen Preiskategorie wurde Marco Eilers für seine Bachelorarbeit „Machbarkeitsstudie zum Deformationsmonitoring in Wiedervernässungsflächen unter Verwendung von RTK-basierter UAV-Photogrammetrie“ geehrt (Erstprüfer beider Arbeiten: Prof. Dr. Thomas Luhmann).

Der Verein der Freunde und Ehemaligen des Instituts Hörtechnik und Audiologie würdigte Jule Pohlhausen mit einem Preis für ihre Abschlussarbeit „Automatische Detektion von Sprache zur Erkennung von Kommunikationssituationen unter Berücksichtigung der Privatsphäre“.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Maike Arnold
Maike Arnold

maike.arnold@jade-hs.de - 0441 7708-3161