Erste Absolventin im Masterstudiengang Geoinformationswissenschaften

Positive Resonanz auf unterschiedliche Vertiefungsrichtungen

Studium Menschen Graduierung Frauen

Als erste Absolventin des Masterstudiengangs Geoinformationswissenschaften konnte Ulrike Pröckl Anfang Oktober feierlich verabschiedet werden.

Der Studiengang startete 2018 mit drei Vertiefungsrichtungen. Studierende können zwischen den Profilen Geodäsie, Geoinformatik und Geodatenanalyse wählen. Pröckl studierte im Profil Geodäsie. Zuvor hatte sie den Bachelorstudiengang Angewandte Geodäsie erfolgreich abgeschlossen. Beide Studiengänge schloss sie in Regelstudienzeit und mit der besten Gesamtdurchschnittsnote ihres Jahrgangs ab.

„Mit dem Masterstudiengang Geoinformationswissenschaften haben wir ein umfassendes akademisches Angebot für die Abgänger unserer drei Bachelorstudiengänge im Bereich Geoinformation geschaffen, das auf sehr positive Resonanz stößt“, konstatiert Studiengangskoordinator Prof. Dr. Thomas Brinkhoff. „Mit dem Studienprofil Geodatenanalyse konnten wir ein wichtiges Zukunftsthema besetzen und sprechen damit auch Interessierte aus Bereichen wie Geographie und Umweltwissenschaften an, die ihre Kenntnisse von Geoinformationstechnologien erweitern möchten“, sagt Brinkhoff weiter.

Die 26jährige Pröckl ist froh an der Jade Hochschule studiert zu haben:

„Ich würde den Studiengang definitiv weiterempfehlen an Personen, die Lust und Spaß daran haben, sich noch intensiver mit den Themen der Geodäsie zu beschäftigen und sich nicht vor einem höheren Arbeitsaufwand als im Bachelor scheuen.“

Pröckl ist Mehraufwand nicht fremd. Während der gesamten Studienzeit hat sie im Rahmen des Programms biStudiumGeoIT beim Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) in Teilzeit gearbeitet und wurde finanziell gefördert. Im Masterstudiengang sei man zwar stärker gefordert, aber dies führe laut Pröckl dazu, „dass man sich sowohl persönlich als auch fachlich weiterentwickelt.“ Als nächsten Schritt auf der Karriereleiter hat Pröckl eine Referendarausbildung bei der LGLN anvisiert. Bis zum Beginn arbeitet sie beim Oberen Gutachterausschuss an der Online-Version der Landesgrundstücksmarktdaten.

Hintergrund:

Der dreisemestrige Masterstudiengang richtet sich an Absolvent_innen verschiedener Bachelorstudiengänge, wie beispielweise Geodäsie, Geoinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen Geoinformation oder Kartographie. Das Studium ist anwendungsorientiert und vermittelt neben Fach- und Forschungskompetenzen auch Fertigkeiten im Bereich „Management und Kommunikation“.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Anke Westwood
Anke Westwood

anke.westwood@jade-hs.de - 0441 7708-3113