Engagement im Institut für Datenbankorientiertes Konstruieren

Mitgliederversammlung gibt Rückblick und Ausblick auf Semester

(Foto: Pexels)

Die Mitgliederversammlung des Instituts für Datenbankorientiertes Konstruieren (IDoK) wurde in diesem Jahr in einer Online-Konferenz ausgerichtet. Es erfolgte ein Rückblick auf das vergangene Wintersemester und gab einen Ausblick für die kommenden Semester.

Im letzten Hochschulsemester begleitete das IDoK zahlreiche Abschlussarbeiten aus der Baubranche. Die Absolvent_innen der Jade Hochschule wurden im März feierlich verabschiedet. Der Institutsvorstand verkündet, dass Mattes Caspers mit seiner Masterarbeit zum Thema „Digitale Erfassung von Erdmassen mittels Multikopter“ beim Nachwuchspreis für innovative, digitale Lösungen in der Bauwirtschaft antreten wird. Christian Kreyenschmidt, Michael Raps und Christian Heins erhalten Unterstützung vom IDoK bei der Themenfindung für ihre Promotionen.

Die Mitglieder des Instituts konnten zudem zahlreiche Veröffentlichungen ihrer Fachartikel und vielzählige Pressemeldungen zu ihrem Engagement lancieren.

Lesen Sie auch:

Über das Institut für Datenbankorientiertes Konstruieren (IDoK):

Das IDoK nimmt Aufgaben der Hochschule in Forschung, Entwicklung, Transfer sowie Lehre und Studium im Bereich der Digitalisierung im Bauwesen wahr. Dies umfasst die gesamte Wertschöpfungskette im Bau, von der Planung über die Ausführung und den Betrieb sowohl gestalterische, konstruktive als auch betriebswirtschaftliche Bereiche im Zusammenhang mit der digitalen Abbildung der dazu benötigen Informationen und der darauf aufbauenden Gewerke übergreifenden Zusammenarbeit.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Maike Arnold
Maike Arnold

maike.arnold@jade-hs.de - 0441 7708-3161