Einen Studiengangswechsel mit der richtigen Unterstützung meistern

Studium Campus Menschen

Das Studienfach zu wechseln stellt Studierende oft vor eine große Herausforderung. Viele wissen nicht weiter und fühlen sich mit der Situation überfordert. Die Jade Hochschule lässt ihre Studierenden mit diesem Problem nicht allein. Malte Hellwig ist Student an der Jade Hochschule am Studienort Wilhelmshaven. Nachdem er fünf Semester Elektrotechnik studiert hatte, fasste er für sich den Entschluss, das Studienfach zu wechseln und studiert nun Wirtschaftsingenieurwesen.

Wenn man feststellt, dass die Interessen doch woanders liegen…

Der gebürtig aus Essen stammende Student zog direkt nach dem Abitur nach Wilhelmshaven und absolvierte dort ein Praktikum in einem Kraftwerk. Im Wintersemester 2012/13 begann er sein Elektrotechnik-Studium und arbeitete nebenbei weiter im Kraftwerk. Dort kam er immer wieder mit Aufgaben des Wirtschaftsingenieurwesens in Berührung und bemerkte, dass er nicht in der Elektrotechnik arbeiten möchte, sondern seine Zukunft eher im Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens sieht. „Mein Mathelehrer hat mich damals ausgelacht, als ich ihm erzählt habe, dass ich Elektrotechnik studieren will. Vielleicht hätte ich auf ihn hören sollen“, stellt Malte heute fest.

Unterstützung an der Jade Hochschule

Für die Studierenden gibt es an der Jade Hochschule verschiedene Hilfsangebote. Die Zentrale Studienberatung bietet eine umfangreiche Unterstützung und Beratung bezüglich des Studiums an und kann auch dabei helfen, das richtige Studienfach zu finden. Für andere Schwierigkeiten wie Prüfungsangst, Lernprobleme oder das Bewältigen einer Studienkrise gibt es vielfältige Angebote in Form von Lerncoachings und Beratungsgesprächen. Gibt es Probleme mit bestimmten Modulen bietet die Zentrale Studienberatung unter anderem eine Matheunterstützung oder ein Schreiblabor an.

Eine weitere Möglichkeit ist die Psychologische Beratung vom Studentenwerk Oldenburg. Die Beraterinnen und Berater helfen bei der Suche nach dem Grund für die Unzufriedenheit im Studium. Für Malte war dies die erste Anlaufstelle um herauszufinden, ob ein Wechsel für ihn in Frage käme. „Die Angebote sind da, man muss sie aber auch nutzen“, rät der Student.

Die richtige Entscheidung

Das kommende Semester wird Malte als Auslandssemester in Alta in Norwegen verbringen. Auch seine Bachelorarbeit möchte der 25-jährige im Ausland schreiben, voraussichtlich über ein Thema aus der Energietechnik. Wie es danach weitergeht? Das weiß Malte auch noch nicht so genau. Gerne würde er im Projektmanagement arbeiten und Projekte betreuen.

Ein Studiengangswechsel ist kein Versagen

Für Malte war die Entscheidung, das Studienfach zu wechseln, die richtige. „Ich bin sehr glücklich mit meinem Wechsel.“ Wer mit dem Gedanken spielt, das Studienfach zu wechseln, dem rät er, diesen Schritt zu gehen und sich nicht davor zu scheuen, auch Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch Susanne Busche von der Zentralen Studienberatung weiß, welche Ängste und Sorgen Studierende mit sich herumtragen. „Ich rate immer, dass die Betroffenen genau abwägen sollen, ob sie mit ihrem Studienfach bis zum Renteneintritt glücklich sind. Wann das nicht der Fall ist, macht eine Umorientierung durchaus Sinn.“