Duales Studium: Zusammenarbeit mit Thales Management&Services

Am gestrigen Mittwoch haben der Präsident der Jade Hochschule, Prof. Dr. Manfred Weisensee, und Andreas Frey, Direktor der Thales Naval Deutschland GmbH, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Diese beinhaltet zum einen die Zusammenarbeit im Bereich der Dualen Studiengänge Elektrotechnik und Mechatronik des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften. Zum anderen will sich der Technologiekonzern ab sofort auch an dem Deutschlandstipendium beteiligen und begabte Studierende der Jade Hochschule fördern.

Studium kooperativ kompetent

„Das Duale Studium und das Deutschlandstipendium sind für uns eine Investition in die Zukunft, da es uns die Möglichkeit bietet junge und motivierte Menschen frühzeitig für unsere Unternehmen zu gewinnen und ihnen attraktive Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten“, erklärt Frey.

Rund 1,2 Millionen Euro hat die Jade Hochschule im Rahmen des Deutschlandstipendiums seit Beginn des Programmes für ihre Studierenden eingeworben. „Damit liegen wir weit vorn unter den Hochschulen in Niedersachsen und können unseren Studierenden eine gute Unterstützung anbieten“, sagt Claudia Baumgärtner, Koordinatorin der Stipendienmöglichkeiten an der Jade Hochschule. Die eine Hälfte kam von privaten Geldgebern, die andere Hälfte vom Bund.

„Wir freuen uns mit Thales ein langansässiges Unternehmen aus Wilhelmshaven für diese Zusammenarbeit im akademischen Bereich und die Unterstützung für das Deutschlandstipendium gewonnen zu haben“, ergänzt Weisensee.

Die Vereinbarung soll auf weitere Bereiche, wie beispielsweise die Entwicklung gemeinsamer Vortragsreihen, ausgedehnt werden und tritt ab sofort in Kraft.

0