„DFG2020 – Für das Wissen entscheiden“

Bundesweite Kampagne der Deutschen Forschungsgemeinschaft zeigt den Wert freier Wissenschaft

Forschung Rundblick

Mit einer bundesweiten Kampagne will die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) über das gesamte Jahr 2020 hinweg die Prinzipien einer freien und unabhängigen Wissenschaft sowie deren Wert für eine offene und informierte Gesellschaft prominent öffentlich sichtbar machen. Die neue DFG-Präsidentin Professorin Dr. Katja Becker stellte heute in Berlin die Anliegen und ausgewählte Aktivitäten der Kampagne vor, die unter dem Motto „DFG2020 – Für das Wissen entscheiden“ steht. „Mit unserer Kampagne wollen wir zeigen, wie wichtig Wissen und Wissenschaft sind und warum es gerade jetzt notwendig ist, sich immer wieder für sie zu entscheiden“, sagte die Medizinerin.

Zeitlicher Ausgangspunkt der Kampagne ist die Gründung der Vorgängerorganisation der DFG, der „Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft“ im Jahr 1920. „Wir feiern 2020 jedoch nicht 100 Jahre DFG, sondern das 100-jährige Jubiläum einer Wissenschaft, die selber über ihre Belange und die Förderung ihrer besten Ideen entscheidet. Dieses Prinzip, das damals in buchstäblich höchster Not begründet wurde, ist eine bis heute andauernde Erfolgsgeschichte“, sagt Becker. Und doch sei die Freiheit der Wissenschaft nicht mehr und überall selbstverständlich, obgleich sie durch die globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Artensterben, Ressourcenknappheit und Bevölkerungswachstum immer wichtiger werde. „Deshalb wollen wir unser Bekenntnis für eine unabhängige Wissenschaft in die Gesellschaft tragen und die Menschen in unserem Land dazu einladen, sich ebenfalls dafür zu engagieren.“

Dieses Ziel soll „DFG2020 – Für das Wissen entscheiden“ mit zahlreichen Aktivitäten und ungewöhnlichen Formaten erreichen und bewusst ganz unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

Mehr zu der Kampagne: https://dfg2020.de/

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Katrin Keller
Katrin Keller

katrin.keller@jade-hs.de - 0441 7708-3121