Deutschlandweit einmalig: Smart Home aus dem Labor in die Praxis

Studierende des Fachbereichs Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie haben im aktuellen Sommersemester erstmalig in Deutschland die Möglichkeit, Smart-Home-Projekte selbst zu entwickeln und parallel im Labor für digitales Engineering zu simulieren und zu prüfen.

(Foto: Pexels)

Studierende des Fachbereichs Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie haben im aktuellen Sommersemester erstmalig in Deutschland die Möglichkeit, Smart-Home-Projekte selbst zu entwickeln und parallel im Labor für digitales Engineering zu simulieren und zu prüfen. Prof. Dr. Sebastian Hollermann und Prof. Dr. Nicole Becker bieten ihren Studierenden in diesem Semester die Möglichkeit, Haustechniklösungen nicht nur in der Theorie zu entwerfen und zu planen, sondern auch praktisch zu testen.

In Kooperation mit dem österreichischem Unternehmen Loxone, der Spezialist für Gebäudeautomation ist, sorgen Hollermann und Becker an der Jade Hochschule dafür, dass die Studierenden praxisnah ausgebildet werden.

„Die Studierenden profitieren von dieser kooperativen Zusammenarbeit mit Loxone und lernen innovative Ansätze kennen, die ihnen zum Einstieg in das Berufsleben einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Bewerberinnen und Bewerbern verschaffen können“

Prof. Dr Sebastian Hollermann

Über Loxone:

Die Loxone Gruppe aus Kollerschlag, Österreich, ist Vorreiter im Bereich intelligente Automatisierungslösungen. Als Spezialist ermöglicht Loxone die einfache Steuerung und intelligente Automatisierung von Projekten aller Art. Die Loxone Gruppe zählt mehr als 350 Mitarbeiter an mehr als 20 Standorten weltweit.

Loxone stellt den Studierenden die technische Ausstattung zur Verfügung, sodass die Studierenden die Möglichkeit haben, Smart-Home-Lösungen selbst zu entwickeln, zu simulieren und zu überprüfen. (Foto: Jade HS)

Lesen Sie auch:

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Maike Arnold
Maike Arnold

maike.arnold@jade-hs.de - 0441 7708-3161