Auch während der Krise ist auf die Jade Lotsen Verlass

Ansprechpartner für Studieninteressierte

innovativ besser studieren

Durch die aktuelle Krisensituation hat sich nicht nur für Hochschulangehörige und Studierende einiges geändert – auch für Studieninteressierte sind es ungewöhnliche Zeiten. Eine besondere Herausforderung für die Jade Lotsen. In dieser Situation den Studieninteressierten zur Seite zu stehen, ist für sie selbstverständlich, auch wenn das nicht immer leicht ist.

In Zeiten ohne „Social Distancing“ informieren die Jade Lotsen auf Messen und in Schulen über die Jade Hochschule und auch speziell über die einzelnen Studiengänge. Dabei berichten sie von ihren eigenen Erfahrungen als Studierende an der Jade Hochschule und beantworten die aufkommenden Fragen der Studieninteressierten. Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit ist auch das Programm „Gast für einen Tag“, bei dem die Jade Lotsen den Studieninteressierten den Campus mit den jeweiligen Einrichtungen zeigen und ihnen einen Einblick in den Alltag eines Studierenden geben. Aktivitäten, die nun aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht mehr vor Ort stattfinden können.

Kommunikation in Zeiten der Corona-Krise

Stattdessen beantworten die Jade Lotsen nun E-Mails und bieten ihre Hilfe über Telefon und Internet an. Das ist nicht immer einfach, wie Antonia Warnat, Studentin Internationales Logistikmanagement am Campus Elsfleth, erzählt: „Leider können weder die Messen und Schulbesuche noch die Besuche der Studieninteressierten am Campus stattfinden. Dadurch gestaltet es sich schwieriger, junge Menschen zu erreichen und diese für ein Studium an der Jade Hochschule zu begeistern.“

Paula Schröder studiert Strategisches Management am Campus Wilhelmshaven und ist bereits seit dreieinhalb Jahren Jade Lotsin. An ihrem Job schätzt sie vor allem den persönlichen und intensiven Kontakt zu den Studieninteressierten. „Am meisten fehlt die Kommunikation auf den Messen. Dieser persönliche Kontakt ist nun komplett weggefallen und muss online stattfinden. Dass das Angebot „Gast für einen Tag“ in der eigentlichen Form wegfällt, ist sehr schade“, so Paula. 

Auch der Kontakt zwischen der Zentralen Studienberatung und den Jade Lotsen hat sich geändert. „Dadurch, dass man nicht mehr gemeinsam vor Ort bei Infoveranstaltungen arbeitet, kann man nicht mehr gegenseitig voneinander lernen, Kommunikationstipps weitergeben oder Techniken zur Gesprächsführung ausprobieren und anwenden“, erzählt Eike Betten von der Zentralen Studienberatung.

Ansprechpartner auf Augenhöhe – auch virtuell

Die Jade Lotsen sind für die Studieninteressierten wichtige Ansprechpartner, da sie von ihren eigenen Erfahrungen berichten und „auf Augenhöhe“ kommunizieren und dadurch auch Hemmungen abbauen, Fragen zu stellen. Es ist also wichtig, dass die Jade Lotsen, wenn zurzeit auch nur virtuell, den Studieninteressierten bei ihrer Entscheidungsfindung zur Seite stehen. Sowohl Antonia als auch Paula können sich noch sehr gut an die Zeit vor ihrem Studium erinnern, als sie vor schwierigen Entscheidungen standen. Ihnen macht es besonders Spaß, ihre Erfahrungen mit Studieninteressierten zu teilen.


Auch in der aktuellen Situation unterstützen sich Zentrale Studienberatung und Jade Lotsen gegenseitig. Neben virtuellen Netzwerktreffen, Online-Events und Workshops werden zusammen neue digitale Angebote für die Studieninteressierten entwickelt. Auch an dem Programm „Gast für einen Tag“ können Studieninteressierte nun online teilnehmen.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Anke Westwood
Anke Westwood

anke.westwood@jade-hs.de - 0441 7708-3113