Kleinstadtflair am Jadebusen

Für Studierende, die dem Trubel und dem problematischen Wohnungsmarkt von Großstädten wie Berlin oder München fernbleiben möchten, ist der Studienort Wilhelmshaven der Jade Hochschule genau das Richtige. Die Stadt am Jadebusen überzeugt mit günstigen Mieten, der Nähe zum Meer und einer kleinen, gemütlichen, aber aktiven Studierendenszene.

Campus vielfältig

Der Campus liegt direkt am Stadtpark und Studierende haben hier die Gelegenheit, an der frischen Luft zu lernen, zu entspannen und sich zu unterhalten. Viele der Studierenden zieht es zum Leben in die Südstadt von Wilhelmshaven. Wie in der gesamten Stadt erwarten Wohnungssuchende hier günstige Mieten. Das Online-Portal „jobmensa.de“ gibt an, dass Studierende hier durchschnittlich nur 200 Euro Miete zahlen. In der Südstadt gibt es daher zahlreiche WGs in restaurierten Altbauten. Insgesamt tragen die Studierende dazu bei, den Stadtteil zu beleben und eine Studentenszene zu schaffen. 2017 eröffnete beispielsweise das Café „Freiblock“, welches von Studierenden geleitet wird. „So entsteht ein Lebensgefühl in der Südstadt, welches im Kleinen dem in Berlin-Kreuzberg ähnelt“, sagt Student Nils Astrath.

Leider mangelt es Wilhelmshaven an einer großen Auswahl von Kneipen und Clubs. Trotzdem gibt es einige ansprechende Bars. Außerdem sorgen Studierende durch WG-Partys oder organisierte Veranstaltungen für ein studentisches Nachtleben. Im Sommer 2018 veranstaltete der AStA ein Tages-Techno-Festival, das viele tanzfreudige Menschen aus der Umgebung anzog. Außerdem organisieren Studierende die Wohnzimmer-Konzertreihe „Küstenzimmer“.

„Ich habe das Gefühl an der Jade Hochschule aktiv am Hochschul- und Stadtleben mitwirken zu können. Hier ist man nicht nur einer von Vielen wie in einer Großstadt“, erzählt Fin Peter Edlefsen, der im 5. Semester Medienwirtschaft und Journalismus studiert und Mitglied des AStA ist. Sowohl in der Stadt als auch am Campus verschwinde man nicht in der Anonymität, „sondern man erblickt täglich bekannte Gesichter.“

Der wohl größte Vorteil in Wilhelmshaven zu leben und zu studieren, ist die Nähe zum Wasser. Am Südstrand und seiner Promenade lassen sich so manch sonnige Tage verbringen. Auch rund um den Banter See finden sich an schönen Tagen zahlreiche Studierende, die sich zum Lernen oder Entspannen treffen.

Hintergrund

In Wilhelmshaven studieren derzeit 4.800 Studierende in den Fachbereichen „Ingenieurwissenschaften“, „Management, Information, Technologie“ und „Wirtschaft“. Das Studienangebot beinhaltet sowohl klassische Bachelor- und Masterstudiengänge, als auch die Möglichkeit online zu studieren.

Das könnte Sie auch interessieren: