592 Absolventen feiern Graduierung an der Jade Hochschule

Heute wurden sie feierlich verabschiedet: 237 Studentinnen und 355 Studenten haben im Sommersemester 2018 ihr Studium an der Jade Hochschule erfolgreich abgeschlossen.

Studium Graduierung

237 Studentinnen und 355 Studenten haben im Sommersemester 2018 ihr Studium an der Jade Hochschule erfolgreich abgeschlossen. Heute wurden sie feierlich verabschiedet. „Vor allem haben Sie hier an der Hochschule gelernt zu lernen“, hob Hochschulpräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee hervor. Dies sei auch in der beruflichen Laufbahn sehr wichtig. „Und ganz besonders freut mich, dass wir die Zahl der Absolventinnen und Absolventen in vielen Bereichen zum Teil deutlich steigern konnten. Die Jade Hochschule leistet damit einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in der Region, denn ein Großteil unserer Absolventen und Absolventinnen findet hier sofort einen Arbeitsplatz“, so Weisensee.

„Vor allem haben Sie hier an der Hochschule gelernt zu lernen.“

Hochschulpräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee

Anstieg der Master-Abschlüsse – Mehr Frauen absolvieren Ingenieurstudiengänge

Insgesamt hat sich der Anteil der Master-Abschlüsse im Vergleich zum Vorjahr von 98 auf 118 erhöht. Erfreulich auch die Entwicklung der Anzahl an Absolventinnen in den Ingenieurstudiengängen: Im Fachbereich Architektur beispielsweise ist die Zahl von 38 auf 54, und im Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie von 43 auf 55 gestiegen.

Wilhelmshaven: Förderverein würdigt Leistungen und Engagement

Am Studienort Wilhelmshaven wurden insgesamt 273 Studierende (163 Männer und 110 Frauen) ins Berufsleben entlassen: 93 aus dem Fachbereich Wirtschaft, 87 aus dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften und 93 aus dem Fachbereich Management, Information, Technologie. Im Studiengang Maschinenbau konnte die Anzahl der erfolgreichen Studienabschlüsse von 24 auf 34 ebenfalls erhöht werden. 

Vizepräsident Prof. Dr. Uwe Weithöner verlieh im Namen des Vereins zur Förderung der Jade Hochschule in Wilhelmshaven Buchpreise und Ehrenurkunden für hervorragende Leistungen an:
Achim Abels (Master Elektrotechnik), Philipp Bojahr (Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen), Keno de Buhr (Master Wirtschaftsingenieurwesen), Sandra Eilts (Medienwirtschaft und Journalismus), Anja Gottschewski (Bachelor Medizintechnik), Steffen Schneider (Master Maschinenbau), Christopher Sohr (Bachelor Maschinenbau), Michael Walter (Bachelor Wirtschaft) und Daniel Weber (Bachelor Betriebswirtschaftslehre online).
Studentin Vanessa Goede (Bachelorstudiengang Medienwirtschaft und Journalismus) erhielt den Sozialpreis für ihr besonderes Engagement für die Belange der Studierenden am Studienort Wilhelmshaven.

Elsfleth: Mehr Absolventen in der Nautik

Am Studienort Elsfleth schlossen 18 Studentinnen und 47 Studenten ihr Studium am Fachbereich Seefahrt und Logistik ab. Angestiegen war hier die Anzahl der Abschlüsse im klassischen Nautikstudiengang von 13 auf 22. Dekan Prof. Dr. Ralf Wandelt betonte, dass die Studierenden im Laufe ihres Studiums viele Fähigkeiten erworben hätten und zu Persönlichkeiten herangereift seien. „Die Branche bietet viele Chancen und Risiken, wobei Sie die Risiken als Chancen nutzen sollten.“

In Oldenburg feiern zunächst die Architekten

Am Studienort Oldenburg feierte der Fachbereich Architektur den erfolgreichen Studienabschluss von 100 Bachelor- und Master-Studierenden. Bemerkenswert auch hier die Steigerung der erfolgreichen Studienabschlüsse im Bachelor-Studiengang von 44 auf 63 und im Master sogar von 20 auf 37 im Vergleich zum Vorjahr.

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Architekten (Bezirksgruppe Oldenburg), Alexis Angelis, vergab Preise in Anerkennung besonderer Leistungen an Andreas Hauthal für die beste Masterarbeit, an Hilke Manot für die beste Bachelorarbeit und eine Anerkennung an Laura Janssen für ihre Masterarbeit. Auch der Fachbereich Architektur vergab Auszeichnungen für die besten Durchschnittsnoten im Studium an: Hilke Manot im Bachelor und Melf Oetzmann im Master.

Die 154 Absolvent_innen des Fachbereichs Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie in Oldenburg werden am 29. September verabschiedet. Aufgrund zahlreicher noch ausstehender Abschlusskolloquien wird sich die Zahl der Absolvent_innen bis Semesterende erfahrungsgemäß noch deutlich erhöhen.