25. Dienstjubiläum von Doris Janßen

Doris Janßen, zuständig für Stellenbewirtschaftung/Personalcontrolling in der Abteilung 1.4, beging am 1. Juli ihr 25jähriges Dienstjubiläum. Das Redaktionsteam der Jade Welt (JW) gratuliert und fragt nach...

Menschen Interview

JW: Frau Janßen, in welchen Bereichen waren Sie an unserer Hochschule tätig?
Janßen: In der Zeit vom 1. Juli 1993 bis zum 30. April 2010 arbeitete ich als Leiterin des Praxissemesteramtes am Studienort Oldenburg. Während dieser Zeit war ich für die fachbereichsübergreifende Organisation und Betreuung der Praxissemester bzw. der Praxisphasen in allen Diplom- bzw. Bachelor-Studiengängen und insbesondere für die Beratung der Studierenden und für die Akquise von Praxisstellen zuständig.
Nach der Defusion der ehemaligen Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven übernahm ich am 1. Mai 2010 den Aufgabenbereich Personalcontrolling. In dieser Funktion unterstütze ich nunmehr die Hochschule mit einem umfangreichen Berichtswesen auf der Basis personenspezifischer Daten und der Organisationsstruktur. Dazu gehören Ist-Daten, Vorausschau-Daten und Prognose-Daten im Rahmen der statistischen Anforderungen, der Personalhaushaltsplanung, der Jahresabschlussbetrachtung und der Stellenbewirtschaftung für den Tarif- und Beamtenbereich.

JW: Was war Ihr persönliches Highlight an der Hochschule?
Janßen: Im Rückblick auf meine beratende Tätigkeit für unsere Studierenden hatte ich die Möglichkeit, dass ich vielen anderen Menschen helfen und sie auf einem Stück ihrer Ausbildung begleiten und ermutigen durfte. Als ehemalige Absolventin der Fachhochschule Oldenburg im Fachbereich Architektur konnte ich mich in die kleinen und großen Belange der Studierenden gut hineinversetzen und empfand das mir entgegengebrachte Vertrauen, die Annahme von Beratungsangeboten und die Freude der Studierenden über den späteren Studienabschluss erleben zu dürfen als Geschenk im Berufsalltag und somit als mein Highlight.

JW: Was gefällt Ihnen besonders gut an der Jade Hochschule?
Janßen: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in verschiedenen Lebenslagen (in meinem Fall familiäre Pflege), die einzelnen Möglichkeiten auf lebenslanges Lernen durch ein vielfältiges Weiterbildungsangebot sowie die Diversität der Personalstruktur.

JW: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Janßen: Ich wünsche mir, dass an der Jade Hochschule weiterhin viele Studierende ihren beruflichen Weg finden und alle Beschäftigten gemeinsam auf einer vertrauensvollen Basis die beruflichen Herausforderungen auch für die Zukunft annehmen und mitsteuern dürfen.

JW: Vielen Dank für Ihre Antworten und alles Gute für die weitere Zeit an unserer Hochschule!

„An der Jade Hochschule gefällt mir die gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie in verschiedenen Lebenslagen.“

Doris Janßen