MWJ-Student Michael Bieckmann berichtet aus dem Fan-Camp in Moskau

Ganz nah dran an der Fußball-Weltmeisterschaft und vor allem an den Fans vor Ort in Russland ist zurzeit Michael Bieckmann, der im sechsten Semester Medienwirtschaft und Journalismus an der Jade Hochschule studiert.

Campus Studium Menschen international

Im Auftrag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) arbeitet Bieckmann als freier redaktioneller Mitarbeiter im WM-Camp des „Fan Clubs Nationalmannschaft“ in Moskau.

Geschichten aus der Fan-Szene

Dort ist er täglich – und mitunter rund um die Uhr – auf der Suche nach spannenden Geschichten aus der Fan-Szene. Das Camp ist eine vom Fan Club Nationalmannschaft gebuchte Hotelanlage in Moskau, die bis zum Achtelfinale ausschließlich von Anhängern der deutschen Mannschaft bewohnt wird. Zum ersten Gruppenspiel der deutschen Elf gegen Mexiko hatten sich hier 250 deutsche Fans einquartiert. So sind bereits Artikel über ganz besondere Fans entstanden, beispielsweise über die zweieinhalbjährige Finja, die Jüngste im Camp, die ganz schnell die Herzen der anderen Campbewohner erobert hat.

Menschen aus aller Welt

„Ich komme hier in Moskau täglich mit Menschen aus aller Welt ins Gespräch, bislang unter anderem mit Fans aus Mexiko, Israel, Südkorea, Marokko, Schweden und natürlich Russland und Deutschland“, erzählt der 25-jährige MWJ-Student.

„Alle sind hier sehr offen und freundlich und haben Lust auf ein friedliches, fröhliches Fußballfest.“

Schreiben für den DFB-Fanclub

Zu lesen sind die Texte von Michael Bieckmann auf der Seite fanclub.dfb.de. Dort bereitet er zusammen mit einem Kollegen auch Informationen für die Fans der deutschen Mannschaft in Russland auf, etwa über Ausflugsangebote des Fan Clubs, über die eigens eingerichtete Fan-Botschaft in Sotschi, wo die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw am Samstag gegen Schweden spielt, oder über das Fan-Fest, das vor dem letzten Gruppenspiel gegen Südkorea in Kasan gefeiert werden soll.

Live dabei

Zudem ist er bei allen Gruppenspielen und – hoffentlich – beim Achtelfinale der DFB-Elf live im Stadion dabei. Unmittelbar nach der Auftaktniederlage der Deutschen gegen Mexiko (0:1) habe die Stimmung unter den Fans schon ein wenig gelitten, berichtet Bieckmann. Nun aber fiebern alle dem Match gegen die Schweden entgegen, denn nicht wenige haben bereits Tickets für das Endspiel und hoffen natürlich, dort die DFB-Elf zu sehen.

Promis treffen

Auch wenn er nicht direkt mit dem Nationalteam zu tun hat, gehören Begegnungen mit dem einen oder anderen Prominenten wie DFB-Präsident Reinhard Grindel, den Comedians Oliver Pocher und Matze Knop, Moderatorin Laura Wontorra oder U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz auch dazu. „Ein besonderes Highlight war der Besuch einer DFB-Delegation mit Präsident Grindel und Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm im Kinderheim Don Bosco in Moskau, den ich begleiten durfte“, erzählt Bieckmann. „Die Kinder haben sich so gefreut, das war wirklich schön zu sehen.“

Für Michael Bieckmann hat sich mit diesem „Ferienjob“ ein Traum erfüllt, für den er sogar drei eigentlich anstehende Klausuren ins nächste Semester verschoben hat: „Ich darf hier meinen zwei liebsten Hobbys nachgehen – Fußball gucken und Schreiben – und werde dafür auch noch bezahlt. Besser könnte es gar nicht sein.“

Weitere Eindrücke und Bilder von seinem WM-Abenteuer zeigt Michael Bieckmann auf seinem Blog havensänger.de.