Jade Hochschule unterzeichnet Charta der Vielfalt

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt bekräftigt die Hochschule ihr Engagement für die Entwicklung einer wertschätzenden und vorurteilsfreien Organisations- und Umgangskultur an der Jade Hochschule.

Campus vielfältig

Am vergangenen Dienstag unterzeichnete der Präsident der Jade Hochschule, Prof. Dr. Manfred Weisensee, die Charta der Vielfalt auf dem Oldenburger Diversity-Tag. Mit der Unterzeichnung bekräftigt die Hochschule ihr Engagement für die Entwicklung einer wertschätzenden und vorurteilsfreien Organisations- und Umgangskultur an der Jade Hochschule. „Vielfalt ist als einer von fünf Jade-Werten fest in unserem Leitbild verankert“, betont Weisensee. Insgesamt haben 23 Oldenburger Unternehmen und Institutionen die freiwillige Selbstverpflichtung unterzeichnet, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in Organisationen zum Ziel hat.

Mit über 130 Gästen konnte die Stadt Oldenburg zusammen mit dem CSD Nordwest, der Oldenburgischen Landesbank, dem Bündnis OWI („Oldenburg will Inklusion“) und dem Völklinger Kreis am 5. Diversity-Tag erneut ein Zeichen für Vielfalt gesetzt. An sechs Stationen hatten die Gäste Gelegenheit, zu den Themen Geschlecht, Herkunft, Religion, Behinderung, Alter, und sexuelle Orientierung mit unterschiedlichen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Diesjährige Unterzeichner der „Charta der Vielfalt“
City Post, FSO Fernwirk-Sicherheitssysteme Oldenburg GmbH, Stadtsportbund Oldenburg e.V., VITA Akademie GmbH, Beleg Werk, Jade Hochschule, AWO Bezirksverband Weser-Ems e.V., BEKOS e.V., Famila Einkaufsland Wechloy, Zahntechnik Peter Töllner GmbH, Handwerkskammer Oldenburg, Stadt-Fleischerei Bartsch, Ingenieur-Gesellschaft Nordwest, EWE AG, EWE Netz GmbH, EWE Vertrieb GmbH, EWE Offshore Service & Solutions GmbH, EWE Erneuerbare Energien GmbH, EWE Trading, EWE Wasser GmbH, EWE Gasspeicher GmbH, Pius-Hospital Oldenburg, Baskets Oldenburg, Mädchenhaus Oldenburg e.V. (Quelle: NWZ online, 6.6.2018)