Promotion im Gespräch - Philipp Hübner

In der Reihe „Promotion im Gespräch“ werden Doktorandinnen und Doktoranden an der Jade Hochschule vorgestellt. Heute: Philipp Hübner. Er forscht zu dem Thema „Analyse der Wirkung kundenseitiger Smartphone-Nutzungen innerhalb stationärer Einkaufsstätten“. Die Promotion wird durch das hochschuleigene Promotionsprogramm Jade2Pro gefördert, von Prof. Dr. Stephan Kull am Fachbereich Wirtschaft betreut und in Kooperation mit Prof. Dr. Thorsten Raabe von der Universität Oldenburg durchgeführt.

Promotion im Gespräch Menschen Interview

In der Reihe „Promotion im Gespräch“ werden Doktorandinnen und Doktoranden an der Jade Hochschule vorgestellt. Heute: Philipp Hübner. Er forscht zu dem Thema „Analyse der Wirkung kundenseitiger Smartphone-Nutzungen innerhalb stationärer Einkaufsstätten“. Die Promotion wird durch das hochschuleigene Promotionsprogramm Jade2Pro gefördert, von Prof. Dr. Stephan Kull am Fachbereich Wirtschaft betreut und in Kooperation mit Prof. Dr. Thorsten Raabe von der Universität Oldenburg durchgeführt.
 

JW: Herr Hübner, welches Thema bearbeiten Sie in Ihrer Doktorarbeit?
Hübner: In meiner Doktorarbeit widme ich mich der Erforschung des Nachfragerverhaltens bezüglich der Smartphone-Nutzung im Handel. Konkret untersuche ich Kunden, die innerhalb von Einkaufsstätten ihr Smartphone als „Einkaufsbegleiter“ einsetzen. Früher wechselten Kunden im Rahmen ihres Einkaufs eher nur von einem Kanal zum nächsten, zum Beispiel wenn sie zuhause mit dem Computer im Internet Informationen über Fernsehgeräte sammelten und anschließend zu Media Markt fuhren, um ihr favorisiertes Gerät dann dort zu kaufen. Heute können Kunden beobachtet werden, die mehrere Kanäle gleichzeitig an einem Ort nutzen. In unserem Beispiel bedeutet dies, dass die Kunden sich zwar im Media Markt befinden, nebenbei aber Informationen über ein Fernsehgerät via Smartphone (oder ähnliche Geräte) suchen oder Preise bei verschiedenen Händlern vergleichen. Ein solches Verhalten kann Einkaufsabläufe nachhaltig verändern. Für Händler – wie Media Markt – kann es daher notwendig werden, sich mit hieraus resultierenden neuen Anforderungen auseinanderzusetzen.

Für meine Arbeit stelle ich mir insbesondere die Frage, inwiefern Händler davon profitieren können, wenn Kunden ihr Smartphone in ihren Einkaufsprozess einbinden. Hierzu habe ich ein Pfadmodell entwickelt, das – vereinfacht gesagt – Wirkbeziehungen zwischen Smartphone-Nutzungen (innerhalb von Einkaufsstätten) und Beurteilungen von Handel und Einkaufsprozess und schließlich Kundenzufriedenheit sowie -loyalität hypothetisiert. Im weiteren Verlauf wird dieses Modell quantitativ-empirisch überprüft. Zudem schließt sich eine qualitative Fallstudie-Arbeit an.

JW: Warum haben Sie sich für eine Promotion entschieden?
Hübner: Im Wesentlichen entschied ich mich aus drei Gründen bewusst für eine Promotion: Zum Ersten bereitete mir das Forschen im Rahmen von Bachelor- und Master-Studium große Freude; zum Zweiten gefiel mir die Vorstellung, im Rahmen meiner beruflichen Karriere für eine spätere Bewerbung auf eine Professor die notwendigen Voraussetzung erfüllen zu können; und zum Dritten hat mich – nachdem ich über den zweiten Bildungsweg zum Studium kam – ein Weiterbilden bis zum Doktorgrad gereizt.
 

JW: Warum promovieren Sie an der Jade Hochschule?
Hübner: Während des Studiums arbeitete ich an der Jade Hochschule für verschiedene Professoren und Professorinnen als studentische Hilfskraft und durfte somit die Hochschule über das übliche Maß hinaus kennenlernen. Zum Ende meines Studiums an der Jade Hochschule hatte ich die Gelegenheit, im Team eines Kooperationsprojekts von Prof. Dr. Stephan Kull mitzuarbeiten. Dieses Projekt wurde später mit dem Wissenschaftspreis von der EHI Stiftung und der GS1 Germany ausgezeichnet. Als Herr Kull dann ein neues Projekt startete und eine dazugehörige Jade2Pro-Stelle ausschrieb, habe ich mich gerne beworben.

JW: Welches berufliche Ziel streben Sie an?
Hübner: Für meine Zukunft kann ich mir ein Beschreiten unterschiedlicher beruflicher Pfade vorstellen: zum Beispiel im Management in Vertrieb bzw. Marketing in der Konsumgüterindustrie oder dem Handel, als Berater in einem Consultingunternehmen oder weiterhin in der Lehre und Forschung, natürlich gerne an der Jade Hochschule.
 

Werdegang

Nach seinem Abschluss als Jahrgangsbester der Fachoberschule Wirtschaft absolvierte Philipp Hübner das Bachelor-Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven mit den Schwerpunkten Handel & E-Business, Controlling und Marketing. Nach einem halbjährigen Auslandsaufenthalt in England studierte er anschließend den Master-Studiengang Business Management an der Hochschule Emden/Leer. Darüber hinaus sammelte er mehrjährige praktische Erfahrungen mit dem Fokus auf den Lebensmitteleinzelhandel und die Lebensmittelindustrie. Seit 2015 promoviert er am Fachbereich Wirtschaft der Jade Hochschule in Kooperation mit dem Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.