Jade HS unterstützt mittelständische Unternehmen in der digitalen Bauplanung

In einem jetzt gestarteten Forschungsprojekt unterstützt die Jade Hochschule deutschlandweit Unternehmen in der digitalen Bauplanung. Unter dem Dach des neu eingerichteten Zentrums „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen“ verfolgen die Partner des Verbundprojektes das Ziel, die Digitalisierung und Vernetzung der mittelständischen Bau- und Immobilienwirtschaft voran zu treiben. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) gefördert.

Forschung kooperativ kompetent BIM

Jade Hochschule: Digitale Planung von Bauvorhaben

Das Teilvorhaben der Jade Hochschule konzentriert sich auf den Schwerpunkt „Digitales Planen“. Die Digitalisierung der Arbeitswelten wird eine zentrale Rolle in kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) der Baubranche einnehmen. „Wir richten den Fokus auf die Kenntnisse und Kompetenzen, die zukünftig von Architekten, Ingenieuren und Handwerksbetrieben verlangt werden“, erklärt Projektleiter Prof. Dr. Hans-Hermann Prüser. Es geht dabei sowohl um bauvorbereitende als auch um baubegleitende Prozesse.

 

Praxispartner gesucht

Hierfür werden Praxis-Projekte in Zusammenarbeit mit den KMU’s bearbeitet und ausgewertet. „Wir demonstrieren fachliche Inhalte, die sich in der Praxis als tauglich erwiesen haben und entwickeln daraus Formate für die Schulung und Weiterbildung“, erklärt Prüser. Die Unternehmen können sich dabei über den aktuellen Stand der Forschung informieren, sie profitieren von dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung mit anderen Planern. Unternehmen, die Interesse an der Digitalisierung der Bauplanung haben, können sich an die Jade Hochschule wenden.


Teilzentrum Nord mit Sitz an der Jade Hochschule

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen ist bundesweit aufgestellt und Teil der Förderinitiative Mittelstand 4.0 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Neben der Jade Hochschule im Norden bringen vier weitere Teilzentren mit unterschiedlichen Schwerpunkten und insgesamt zwölf Partnern aus Wissenschaft und Praxis in diesem Kompetenzzentrum ihr Knowhow aus der Bau- und Immobilienbranche ein.
In allen regionalen Teilzentren können sich kleine und mittlere Unternehmen vor Ort über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung informieren. Der Standort Nord hat seinen Sitz an der Jade Hochschule.

Ansprechpartner: Christian Kreyenschmidt; Telefon: 0441 7708-3455