AStA informiert über Seefahrtzeugnisse und Mitsegelmöglichkeiten

Am 5. und 6. März hatten Vertreter des Segelreferats des AStA Wilhelmshaven Studierende zu einer Veranstaltung eingeladen. Gemeinsam mit dem Wilhelmshavener Segelclub und der Segelsportschule „Wilhelmshaven Maritim“ informierten sie über die Möglichkeiten, den Sportbootführerschein-See, das UKW-Seesprechfunkzeugnis und den Sport-Küstenschifferschein zu machen.

Campus Asta vielfältig

Die AStA-Vertreter Javier Franke und Kristin Lambertz berichteten den rund 60 interessierten Studierenden alles über vorhandenes oder geplantes Wassersportgerät, wie Kajaks, Surfbretter und Segelboote. „Für Studierende der Jade Hochschule lassen sich Kosten sparen, da der AStA zum Teil entsprechendes Lehrmaterial zur Verfügung stellt“, sagen Franke und Lambertz.

Prof. Dr. Horst Kiel, langjähriges Vereinsmitglied des Wilhelmshavener Segelclubs, lud segelbegeisterte Studierende ein, sich jeweils Mittwochnachmittags ab etwa 14 Uhr im Nassauhafen einzufinden. „Auch Segelanfänger, die sich nicht scheuen mit anzupacken, können eine spannende Regatta mittendrin erleben und wertvolle Kontakte knüpfen“, weiß Kiel.

Axel Tschiersch von der Wassersportschule "Wilhelmshaven Maritim" kündigte den Beginn des Wahlpflichtfaches „Grundlagen der Seefahrt“ an, das vertiefte Kenntnisse in grundsätzlichen  Seefahrtsbelangen vermittelt. Das Fach wird hauptsächlich Studierenden der Meerestechnik  im Fachbereich Ingenieurwissenschaften angeboten, kann aber auch von  Interessenten aller anderen Fachbereiche besucht werden.

„Die Anrechnung dieser Veranstaltung als nichttechnisches Wahlpflichtfach wäre mit dem jeweiligen Studiendekan zu klären“, ergänzt Hochschulsportbeauftragter Kai-Christian Struß. „Die vermittelten Kenntnisse ermöglichen auf jeden Fall das Bestehen des Theorieteils des Sportbootführerscheins-See.“

Ein vom AStA unterstützter Kurs wird wahrscheinlich wieder ab Ende September angeboten.