Geflüchtete können akademische Ausbildung an der Jade Hochschule fortsetzen

Die Jade Hochschule bietet qualifizierten Geflüchteten mit Bleibechance die Möglichkeit, ihre akademische Ausbildung fortzusetzen. Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten INTEGRA-Programms ist es, Fähigkeiten zu vermitteln, die die Geflüchteten benötigen um das Studium und den Eintritt in das Arbeitsleben erfolgreich zu bewältigen.

Studium vielfältig international

INTEGRA ist ein ein- bis zweisemestriger Studienvorbereitungskurs für eine kleine Gruppe von Studierenden. Das rund 30 Wochenstunden umfassende Programm beinhaltet unter anderem Sprachkurse wie „Technisches Deutsch“ und eine Vorbereitung auf den Sprachtest „TestDaF“, erste Vorlesungsbesuche, Kurse in wissenschaftlichem Arbeiten und in interkultureller Kompetenz. Zudem werden Exkursionen und Betriebsbesichtigungen angeboten, damit die Geflüchteten die wirtschaftlichen Prozesse in ihrem neuen Heimatland kennenlernen.

Voraussetzung für eine Teilnahme sind Deutschkenntnisse auf B1 Niveau, eine Hochschulzugangsberechtigung aus dem Heimatland und Studieninteresse an einem von der Jade Hochschule angebotenen Studiengang.

Bereits drei Mal hat das International Office der Jade Hochschule das Programm angeboten. Ein neuer Durchlauf startet im März. Bewerbungen sind bis Ende Februar bei Svenja Renner möglich: svenja.renner@jade-hs.de. Folgende Unterlagen sollten eingereicht werden: Kurzes Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Aufenthaltstitel.